Hamburg Airport Orientieren & Erleben Windkraft im Flugverkehr
Wissen

Windkraft im Flugverkehr

Wind am Hamburg Airport

Bei Windkraft denkt man zuerst an Windräder. Doch auch auf Flugzeuge hat Wind einen starken Einfluss.

Wer langsam mit dem Auto fährt, spart Sprit und schont die Umwelt. Das gilt auch im Flugverkehr. Denn wer langsamer fliegt, verbraucht weniger Kerosin. Sind die Windverhältnisse günstig, können die Triebwerke des Flugzeugs gedrosselt und die Maschine von der Luftströmung geschoben werden. Auf einem Flug von Hamburg nach München kann eine Boing 737 oder ein Airbus A319 so bis zu 200 Kilogramm weniger Kerosin verbrauchen - immerhin knapp zehn Prozent.

Wind senkt Kosten und Kohlendioxid-Ausstoß

Das wirkt sich nicht nur positiv auf den Kohlendioxid-Ausstoß aus, sondern auch auf die Kosten der Airlines, eine perfekte Verzahnung ökonomischen und ökologischen Handelns. Und der Fluggast bemerkt es im Zweifel nicht mal, denn die Flugzeit verlängert sich dabei nur um rund fünf Minuten.

Abflug eines Eurowings-Flugzeugs
Wind hat einen positiven Effekt auf die Kosten und den Kohlendioxid-Ausstoß.


Weiter Wissenthemen

Weiterlesen
Flugzeug im Nebel am Hamburg Airport
Wissen
Warum beeinflusst das Wetter den Abflug?
Trotz moderner Navigationsgeräte kann es zu Verspätungen im Flugverkehr kommen.
Weiterlesen
Piloten im Cockpit
Wissen
Flugzeugsteuerung - was macht der Autopilot?
Warum Piloten im Flugzeug trotz Autopilot keine Pause haben.
Weiterlesen
Weiß lackiertes Flugzeug am Hamburg Airport
Wissen
Flugzeuglack - dünn wie ein Haar
Flugzeuglack muss mehr, als nur gut aussehen. Wir verraten, worauf es dabei ankommt.
Weiterlesen
Pilot mit Flugbegleitern im Flugzeug
Wissen
Sicherheitstraining für die Crew
Die Kabinen-Crew ist nicht nur für Kaffee und Tee zuständig, sondern vor allem für die Sicherheit an Bord.