Hamburg Airport Orientieren & Erleben Paris: Mit wenig Geld viel erleben
Fliegen

Paris: Mit wenig Geld viel erleben

Frau liest den Stadtplan in Paris
Mit ein paar Tricks kann man Paris auch mit kleinem Budget entdecken.
Luftaufnahme vom Arc de Triomphe
Sehenswürdigkeiten wie der Arc de Triomphe können kostenlos besichtigt werden.
Restaurant mit Außenbewirtung in Paris
Pariser Restaurants bieten oft einen Mittagstisch an, der günstiger ist als die Abendkarte.

Eine Reise nach Paris ist wie ein Ausflug in einen romantischen Film. Doch zwischen Eiffelturm, Louvre und Cafés schrumpft das Urlaubsbudget im Eiltempo. Wir verraten ein paar Tipps und Tricks, mit denen der Citytrip in die Stadt der Liebe erschwinglich bleibt.

Paris ist eine faszinierende Stadt, aber an vielen Ecken und Enden leider auch faszinierend teuer. Trotzdem lohnt sich ein Besuch in Frankreichs Hauptstadt auch mit kleinem Budget, denn mit ein bisschen Vorbereitung kann man vieles auch für kleines Geld oder sogar kostenlos erleben. So ist zum Beispiel der Eintritt in Baudenkmäler und staatliche Museen wie das Louvre für alle EU-Bürger unter 26 Jahren frei. Unbedingt daran denken, den Ausweis als Nachweis mitzunehmen. Die Pariser Kirchen sind für alle frei zugänglich – manche bieten zudem kostenlose Orgelkonzerte an. Und auch der der Zutritt zum Friedhof Père Lachaise ist kostenlos. Auf dem sehenswerten größten Friedhof der Stadt sind zahlreiche Künstler und andere Prominente begraben. Wer gezielt danach suchen möchte, findet am Eingang eine Übersicht mit den Grabstätten bekannter Persönlichkeiten. Wer in Paris Konzerte oder Theater besuchen möchte und etwas spontan ist, kann am Culture Kiosque am Veranstaltungstag Restkarten für Events zu einem deutlich günstigeren Preis bekommen.

Louvre in Paris
Der Eintritt in staatliche Museen wie das Louvre ist für EU-Bürger unter 26 Jahren kostenlos.
Friedhof Père Lachaise in Paris
Auf dem Friedhof Père Lachaise sind sind die Grabstätten zahlreicher Künstler und Prominenter.

Vom Eiffelturm bis Sacré-Cœur

Der Eiffelturm ist ein Muss auf der Liste vieler Touristen. Wer auch hier Geld sparen möchte, verzichtet auf den Aufzug bis ganz nach oben, sondern geht zu Fuß über die Treppen bis zur zweiten Etage, zahlt deutlich weniger und hat trotzdem einen einmaligen Ausblick über Paris. Außerdem lohnt sich gerade abends auch ein Blick aus der Ferne auf den Turm, wenn eine Lichtshow das Wahrzeichen der Stadt in der Dunkelheit zum Leuchten bringt. Andere Sehenswürdigkeiten wie der Arc de Triomphe und Sacré-Cœur sind kostenlos, von der Basilika von Sacré-Coeur hat man zudem noch einen großartigen Ausblick über die Stadt.

Eiffelturm in Paris
Der Eiffelturm ist von den meisten Aussichtspunkten in Paris aus zu sehen.
Eiffelturm in Paris bei Nacht mit Lichtshow
In den Abendstunden wird der Eiffelturm von einer Lichtshow erleuchtet.

Shopping als Erlebnis

Ebenfalls eine tolle Aussicht ermöglicht die Dachterrasse der Galerie Lafayette, die man kostenlos betreten kann. Bei der Gelegenheit sollte man unbedingt auch Zeit einplanen, um das pompös gestaltete Kaufhaus von innen zu erkunden. Jeden Freitag findet hier in der 4. Etage eine Modenschau statt. Günstig shoppen kann man auf einem der zahlreichen Pariser Flohmärkte – und neben einem Schnäppchenn auch das besondere Flair der französischen Marktkultur als Urlaubserinnerung mitnehmen.

Galerie Lafayette in Paris
Ein Bummel durch die Galerie Lafayette lohnt sich schon wegen der pompösen Gestaltung.
Flohmarkt in Paris
Auf Pariser Flohmärkten kann man antike Schätze entdecken.

In den Straßen von Paris

Wer gern spazieren geht, kann Paris mit all seinen Facetten am besten zu Fuß kennenlernen. Bei einem Bummel durch die Straßen des Künstlerviertels Montmartre kann man sich wie in einem französischen Film fühlen und jede Menge farbenfrohe Streetart bewundern. Auch Straßenmusiker erfreuen Passanten mit ihrer Kunst und erwarten im Gegenzug nichts weiter als eine Spende und fröhliche Gesichter. Sie sind zum Beispiel im Viertel Saint-Germain-des-Prés zu finden.

Rosa Haus im Künstlerviertel Montmartre in Paris
Bei einem Spaziergang durch das Künstlerviertel Montmartre fühlt man sich wie in einem Film.
Altbauhäuser in den Straßen von Paris
Zu Fuß kann man Paris in all seinen Facetten kennenlernen.

Französische Küche für den kleinen Geldbeutel

Am Abend wird auch in verschiedenen Kneipen Live-Musik gespielt. Wer dort oder auch im Restaurant nichts essen, sondern nur etwas trinken möchte, sollte dies am besten an der Bar tun. Dort kosten Getränke nämlich weniger, als wenn man am Tisch sitzt. Zu Wein und Kaffee gibt es in Paris in der Regel kostenlos ein Glas Leitungswasser dazu. Falls nicht, kann man es als Durstlöscher gratis dazu bestellen. Wer im Restaurant auch etwas essen, aber trotzdem nicht zu viel Geld ausgeben möchte, sollte sich mittags etwas bestellen. Dann bieten viele Restaurants einen Mittagstisch an, der oft deutlich günstiger ist als die Abendkarte. Für den kleinen Hunger zwischendurch lohnt sich auch ein Abstecher in eine der typisch französischen Crêperien. In den kleinen Läden, wie zum Beispiel Chez Nicos gibt es für ein paar Euro unterschiedlich gefüllte Crêpes auf die Hand. Eine weitere schöne Alternative zum Restaurant sind leckere Snacks vom Bäcker, Supermarkt oder Markt, die dann gemütlich als Picknick ein einem der Pariser Parks oder Gärten, wie zum Beispiel dem Jardin du Luxembourg, gegessen werden.

Eine Frau in einem Café in Paris
Kaffee wird in Paris immer mit einem Glas Leitungswasser serviert.
Bäckerei in Paris
Pariser Bäckereien gibt es verschiedene leckere Snacks, die sich für ein Picknick eignen.
Weiterlesen
hamventures
Fliegen
#HAMVENTURES: Europas Travel-Hotspots jetzt entdecken
Reist mit Vanessa und Anthony ab Hamburg Airport und entdeckt Europas Traumziele.

Lust auf Urlaub bekommen?

Weiterlesen
Lachende Familie am Strand im Urlaub
Reiseangebote
Traumziele entdecken
Schluss mit Fernweh - gönnen Sie sich eine Auszeit und finden Sie jetzt die besten Flüge zu den schönsten Destinationen!

Weitere interessante Ziele

Weiterlesen
Eine junge lachende Frau vor der Alexander Newski Kathedrale in Sofia.
Fliegen
Sofia: Die vielseitige Metropole Bulgariens
Die Hauptstadt Bulgariens vereint Ostblock-Flair und moderne Gebäude mit einer hippen Cafés und Clubs.
Weiterlesen
Versteckte Sandbucht an der Steilküste der Algarve in Portugal
Fliegen
Portugal: Atemberaubende Algarve
Die Kombination aus türkisblauem Meer, beeindruckenden Felsformationen und traumhaften Stränden macht jedes Urlaubsfoto zum Postkartenmotiv.
Weiterlesen
Eine Frau mit Kind schlendern durch Wien
Fliegen
Wien: Die vielseitige Donau-Metropole
Edle Schlösser, altehrwürdige Caféhäuser und der berühmte Naschmarkt – wer ein Wochenende in Wien verbringt, hat unendlich viele Möglichkeiten.
Weiterlesen
Hängematte im Wald in Lappland
Fliegen
Lappland: Europas letzte Wildnis
Lappland ist nicht nur im Winter eine Reise wert. Im Sommer locken Berge, Wälder und kristallklare Seen.