Hamburg Airport Orientieren & Erleben Kunst am Gate: Gefiederte Charakterköpfe
Airport

Kunst am Gate: Gefiederte Charakterköpfe

Vogelporträts am Hamburg Airport
Die schwarz-weißen Porträts geben dem Betrachter die Chance, Vögel ganz aus der Nähe zu anzusehen.

Wer am Hamburg Airport auf seinen Abflug wartet, kann nicht nur Flugzeuge beobachten, sondern auch eine professionelle Foto-Ausstellung besuchen. Die Aktion „Kunst am Gate“ bringt Werke Hamburger Künstler an den Flughafen – und ermöglicht gerade direkten Blickkontakt mit Vögeln.

Spitzer Schnabel, klarer Blick und ein filigranes Federkleid: Ganz deutlich zeigt das großformatige Foto jedes Detail des Vogels. Dieses und weitere Bilder verschiedener Vogelarten sind Teil der Ausstellung „Aves“ des Hamburger Fotografen und Dokumentarfilmers Tom Krausz. Sie hängen jedoch nicht in einer Kunstgalerie, sondern direkt an den Gates des Hamburg Airport und sind allen Fluggästen zugänglich.

Fotograf Tom Krausz vor einem Vogelporträt
Der Hamburger Fotograf und Dokumentarfilmer Tom Krausz zeigt seine Vogelporträts am Hamburg Airport.


 

Auge in Auge mit den Vögeln

Die Bilder zeigen schwarz-weiße Vogelporträts und geben dem Betrachter die Chance, die Schönheit der Tiere, die einem zwar häufig, aber immer nur flüchtig begegnen, ganz in Ruhe und vor allem aus nächster Nähe anzusehen. Auge in Auge mit verschiedenen Vogelarten kann so ein völlig anderer Bezug zu den Tieren entstehen. So will Tom Krausz das Bewusstsein der Betrachter für die Vogelwelt schärfen, denn viele der von ihm fotografierten Vogelarten sind bereits gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht.

Bilder der Ausstellung Aves bei Kunst am Gate
Fotograf Tom Krausz will mit seinen Aufnahmen das Bewusstsein für die Vogelwelt schärfen.


 

Blickkontakt zum Tier

Mit „Aves“ widmet sich Tom Krausz erstmals dem Thema Vogelporträt. Dafür ging er mit seiner Kamera sowohl auf Reisen, aber vor allem auch in die Vogelparks Walsrode und Niendorf sowie in seinen eigenen Garten. Dort hoffte er auf die perfekte Kombination aus Vogelbegegnung und richtigem Licht, um die Tiere mit einer möglichst kurzen Belichtungszeit im perfekten Moment fotografieren zu können. Sein Trick: Die Neugier der Tiere nutzen, indem mit einer kleinen Bewegung den Blick auf die Kamera gerichtet wird. So entsteht für den Betrachter des Fotos der Eindruck des direkten Blickkontakts mit dem Vogel, der seinen ganz eigenen Charakter zu zeigen scheint.

kunst am gate 4 - Oliver Sorg
Tom Krausz nutzte einen Trick, um den Blick der Tiere für das Foto auf sich zu lenken.


 

Kunst im Wartebereich

Die Aktion „Kunst am Gate“ ermöglicht es seit 2016 jährlich mehreren Künstlerinnen und Künstlern aus der Nachbarschaft oder mit einem Hamburg-Bezug, ihre Werke am Flughafen einem breiten Publikum zu präsentieren. Im Wartebereich der Gates C12 bis C14 können Passagiere aus aller Welt sich so die Wartezeit auf ihren Flug verschönern. Die Ausstellung von Tom Krausz ist hier noch bis zum Ende des Jahres zu sehen.

Kunst am Gate im Wartebereich am Hamburg Airport
Die Bilder von Tom Krausz sind noch bis Ende 2022 am Hamburg Airport zu sehen.

Weitere Airportthemen

Weiterlesen
Umweltwissenschaftlerin Katharina Sendker dokumentiert die Messergebnisse am Hamburg Airport
Airport
Als Umweltwissenschaftlerin am Flughafen
Katharina Sendker kümmert sich am Hamburg Airport um den Boden- und Gewässerschutz.
Weiterlesen
Wasser spritzendes Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr am Hamburg Airport
Airport
Von der ganz schnellen Truppe
Die Flughafenfeuerwehr am Hamburg Airport kommt nicht nur, wenn es brennt.
Weiterlesen
Tischler-Werkzeug liegt auf einem Tisch
Airport
Als Tischler am Flughafen
Der Airport ist Arbeitsplatz für viele Fachkräfte aus dem Handwerk – doch was macht ein Tischler am Flughafen?
Weiterlesen
Drei Mitarbeiter des Flughafens neben dem Miniatur-Modell des Hamburg Airport
Airport
Flughafen im Miniatur-Format
Wenn kleine Details zu großen Hinguckern werden.