Hamburg Airport Orientieren & Erleben Als Umweltwissenschaftlerin am Flughafen
Airport

Als Umweltwissenschaftlerin am Flughafen

Umweltwissenschaftlerin Katharina Sendker dokumentiert die Messergebnisse am Hamburg Airport
Umweltwissenschaftlerin Katharina Sendker kümmert sich am Hamburg Airport unter anderem um die Wasserqualität.

Wenn es um Jobs am Flughafen geht, denken die meisten wohl zunächst an Service- und Sicherheitspersonal sowie vielleicht noch die Mitarbeitenden auf dem Vorfeld. Dabei arbeiten am Flughafen noch zahlreiche andere Menschen, die für Fluggäste jedoch meist unsichtbar bleiben. Deswegen sind ihre Aufgaben jedoch nicht weniger wichtig – im Gegenteil.

Eine von ihnen ist Katharina Sendker aus der Umweltabteilung. Die Umweltwissenschaftlerin ist seit 2013 beim Hamburg Airport und kümmert sich dort unter anderem um die Wasser- und Bodenqualität auf dem Gelände.

Umweltwissenschaftlerin Katharina Sendker nimmt Proben am Hamburg Airport
Anhand der Messungen können der pH-Wert, die Temperatur oder der Sauerstoffgehalt festgestellt werden.


 

Regelmäßige Wasserproben

Die Qualität des Wassers wird seit 2013 mit einem Messprogramm regelmäßig an 14 Positionen des Flughafengeländes überprüft und entsprechend dokumentiert. „Das erste Jahr haben wir täglich Proben genommen, um einen ganzjährigen Überblick über die Wasserqualität zu erhalten“, erinnert sich die 33-Jährige. „Inzwischen wird das Programm einmal pro Woche zur Eigenüberwachung durchgeführt.“ Jeden Donnerstag fährt sie, oft in Begleitung von Studierenden, an die Rückhaltebecken und entnimmt Wasserproben, die direkt im eigenen Labor auf dem Flughafengelände ausgewertet werden.

Umweltwissenschaftlerin Katharina Sendker nimmt Wasserproben am Flughafen
Katharina Sendker entnimmt regelmäßig Wasserproben auf dem Gelände des Hamburger Flughafens.


 

Schutz für Gewässer

Dabei achtet Katharina Sendker darauf, dass alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden. „Wir halten uns an die Einleitbedingungen und -genehmigungen, um die Auswirkungen des Flughafenbetriebs auf die Gewässer so gering wie möglich zu halten – auch über die Vorschriften hinaus“, betont sie.

Umweltwissenschaftlerin Katharina Sendker dokumentiert Messungen am Flughafen Hamburg
Die gemessenen Werte werden dokumentiert und ausgewertet.


 

Bodenfilter für bessere Wasserqualität

Seit Mitte 2018 ist am Hamburg Airport ein vom eigenen Umwelt-Team entwickelter Bodenfilter im Einsatz, der in Zusammenarbeit mit der Bauabteilung des Flughafens umgesetzt wurde, um für eine noch bessere Wasserqualität zu sorgen. „In Böden lebt eine Vielzahl von Mikroorganismen, die bestimmte Stoffe abbauen können. Sie sind an zahlreichen biochemischen und bodenphysikalischen Prozessen beteiligt“, erklärt Katharina Sendker. „Das machen wir uns hier zu Nutze.“

Weiterlesen
Umweltschutz am Flughafen
Umwelt
Verantwortung
Mit unserem Leitmotiv "innovativ, umweltbewusst, vorbildlich" haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Verantwortung gegenüber Mensch und Natur zu übernehmen.

Weitere Airportthemen

Weiterlesen
Familie mit Koffern am Hamburg Airport
Airport
Ab in den Urlaub: Entspannt in die Ferien starten
Fünf Tipps, wie der Urlaubsstimmung schon vor dem Abflug nichts mehr im Wege steht.
Weiterlesen
Wasser spritzendes Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr am Hamburg Airport
Airport
Von der ganz schnellen Truppe
Die Flughafenfeuerwehr am Hamburg Airport kommt nicht nur, wenn es brennt.
Weiterlesen
Drei Mitarbeiter des Flughafens neben dem Miniatur-Modell des Hamburg Airport
Airport
Flughafen im Miniatur-Format
Wenn kleine Details zu großen Hinguckern werden.
Weiterlesen
Tischler-Werkzeug liegt auf einem Tisch
Airport
Als Tischler am Flughafen
Der Airport ist Arbeitsplatz für viele Fachkräfte aus dem Handwerk – doch was macht ein Tischler am Flughafen?