Hamburg Airport Orientieren & Erleben Yucatán: Mexikanisches Flair unter karibischer Sonne
Fliegen

Yucatán: Mexikanisches Flair unter karibischer Sonne

Frau liegt auf einem Steg in Mexico über türkisblauem Wasser
Das tropische Klima auf Yucatán bietet bestes Badewetter mit Temperaturen zwischen 25 und 33 Grad.
Junge Frau sitzt im Bikini auf einem Felsen in Mexico
Zwischen Palmen und warmem Karibikwind kann man den Alltagstrott vergessen.
Maya-Ruine Chichén Itzá in Mexico auf Yucatán
Ein Muss bei einem Besuch auf Yucatán sind die eindrucksvollen Maya-Ruinen, wie zum Beispiel Chichén Itzá.

Auf der Halbinsel Yucatán finden Abenteuerlustige und Sonnenhungrige alles, was Mexiko ausmacht. Ruinen längst vergangener Kulturen schmiegen sich an die malerische Küste, endlose weiße Sandstrände und Palmen wie aus dem Bilderbuch laden zum Träumen ein und die mexikanische Küche lässt keine Wünsche offen. Von exquisitem Dinner bis hin zu Leckereien am Straßenstand.

Das Beste vorab: Wer Strandurlaub mag, wird Yucatán lieben. Das tropische Klima auf der Halbinsel bietet bestes Badewetter mit Temperaturen zwischen 25 und 33 Grad – vor allem während der Trockenzeit zwischen November und April. An der gesamten Küste sind Traumstrände zum Entspannen und Genießen – zum Beispiel in Cancún und Tulúm sowie auf der Isla de Mujeres und der Isla Holbrox. Hier wiegen sich die Palmen im warmen Karibikwind, während das Rauschen der Wellen den Alltagstrott vergessen lässt. Egal ob Urlaub mit Kindern oder romantisch zu zweit – Mexiko verspricht unvergessliche Strandstunden.

Paradiesischer Strand auf Yucatán in Mexico
An der gesamten Küste von Yucatán sind Traumstrände zum Genießen.


 

Malerische Maya-Ruinen

Ein Muss bei einem Besuch auf Yucatán: die sagenumwobenen Maya-Ruinen. Allen voran natürlich Chichén Itzá. Von einer einstigen Hochkultur gebaut, zeugen die eindrucksvollen Ruinen noch heute von der Größe und Macht des untergegangenen Mayareiches. Besonders sehenswert sind der Tempel der Jaguare und der große Ballspielplatz sowie der „Templo de las Mesas“, der große Opfertisch. Etwas weniger touristisch geht es in Tulúm zu, der einzigen Maya-Stadt am Meer. Direkt neben den Ruinen führt ein kleiner Pfad hinunter zu einem wunderschönen Strand. Baden mit Blick auf Maya-Ruinen – das gibt es nur in Mexiko!

Maya-Ruinen in Tulum auf Yucatán
Die eindrucksvollen Ruinen auf Yucatán zeugen von der Größe des untergegangenen Mayareiches.


 

Tauchen in den weltberühmten Cenoten

Die atemberaubenden Cenoten, die jedem Taucher ein Begriff sind, verteilen sich auf ganz Yucatán. Die Höhlen der Halbinsel wurden vor vielen Jahren mit Süßwasser geflutet und sind heute eindrucksvolle Tauchreviere. Das Süßwasser verspricht eine klare Sicht, während man meint, durch die Höhlen zu schweben. Tauchstationen an der Küste bieten Touren zu den Cenoten an.

Klares Süßwasser für beste Sicht beim Tauchen
Die Cenoten sind beliebte Reviere bei Tauchern.


Kulinarische Spezialitäten

Die fantasievolle mexikanische Küche sollte man auf jeden Fall probieren. Typisch ist die Sopa de Lima, eine Suppe aus Limettensaft mit Hühnchen, Avocado, Zwiebeln und Gewürzen, die oft als Vorspeise gegessen wird. Eine lokale Spezialität ist Cochinita Pibil, für das Schweinefleisch mariniert und mit weiteren Zutaten in Bananenblätter gewickelt für mehrere Stunden in einem Erdofen gegart wird. Eines der gängigsten Lebensmittel in Mexico ist Mais. Er wird unter anderem für die Maya-Spezialität Tamales verwendet, für die Maisteig mit beliebigen Zutaten von Fleisch über Gemüse bis hin zu Käse und Ei gefüllt und anschließend in Pflanzenblätter gewickelt gedämpft wird.

Ein junges Paar isst Tacos in einem Restaurant in Mexico
Die mexikanische Küche lockt mit Spezialitäten wie Tacos, Tamales und Sopa de Lima.

Lust auf Urlaub bekommen?

Weiterlesen
Lachende Familie am Strand im Urlaub
Reiseangebote
Traumziele entdecken
Schluss mit Fernweh - gönnen Sie sich eine Auszeit und finden Sie jetzt die besten Flüge zu den schönsten Destinationen!

Weitere interessante Ziele

Weiterlesen
Frau liest den Stadtplan in Paris
Fliegen
Paris: Mit wenig Geld viel erleben
Paris ist wunderschön, aber teuer. Doch mit ein paar Tipps kann man die Stadt der Liebe auch mit kleinem Budget entdecken.
Weiterlesen
Lachende Frau am Mittelmeer vor Malta
Fliegen
Malerisches Malta
Die Mittelmeerinsel lockt mit herzlicher Gastfreundschaft, mediterranem Flair und 300 Sonnentagen im Jahr.
Weiterlesen
Mutter und Kind blicken auf die weißen Häuser auf Santorini
Fliegen
Griechenland: Der Charme der Sonneninseln
Griechenlands Inseln überzeugen nicht nur mit Sonne, Strand und Meer, sondern vor allem mit ihrem ganz eigenen Charakter.
Weiterlesen
Eine junge lachende Frau vor der Alexander Newski Kathedrale in Sofia.
Fliegen
Sofia: Die vielseitige Metropole Bulgariens
Die Hauptstadt Bulgariens vereint Ostblock-Flair und moderne Gebäude mit einer hippen Cafés und Clubs.