Hamburg AirportPresse Termine für die jährlich notwendigen Bahnsperrungen 2021
Pressemitteilung

Termine für die jährlich notwendigen Bahnsperrungen 2021

Neuer Inhalt (1)

• Start- und Landebahn 05/23: 2. bis 9. Juni 2021
• Start- und Landebahn 15/33: 8. bis 15. September 2021

14.01.2021

Hamburg Airport führt auch 2021 wieder wichtige Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an seinen Start-und Landebahnen durch. Durch ein optimiertes Verfahren verkürzt sich ab diesem Jahr die Sperrzeit auf jeweils eine Woche pro Bahn. Die restlichen Arbeiten verteilt der Hamburger Flughafen auf das gesamte Jahr. Dadurch sind regelmäßig kurze Sperrungen jeweils einer Start- und Landebahn notwendig – umgekehrt wird es jedoch weniger wartungsbedingte Einschränkungen für den Flugbetrieb und die Flughafen-Nachbarn in den Tagesrandstunden geben.

Die Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) wird voraussichtlich vom 2. Juni 2021 (6 Uhr) bis einschließlich 9. Juni 2021 (23 Uhr) gesperrt. Die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an der Start- und Landebahn 15/33 (Norderstedt/Alsterdorf) finden voraussichtlich vom 8. September 2021 (6 Uhr) bis einschließlich 15. September 2021 (23 Uhr) statt. Während dieser Zeiten starten und landen alle Flugzeuge auf der jeweils an-deren Bahn.

Optimiertes Verfahren führt zu kürzeren Sperrzeiten

„Wir haben das verkehrsärmere Jahr 2020 genutzt, um die Prozesse bei den jährlich notwendigen Instandhaltungsarbeiten am Hamburg Airport unter die Lupe zu nehmen und zu optimieren. In Zukunft werden wir einige Maßnahmen auf das gesamte Jahr verteilen und in bestimmten Zeitfenstern im Tagesverlauf durchführen. Dadurch können wir die gewohnten Sperrzeiten der Start- und Landebahnen auf je eine Woche verkürzen und die Einschränkungen für den Flugbetrieb und die Nachbarschaft weiter reduzieren“, erklärt David Liebert, Bereichsleiter Real Estate Management am Hamburg Airport.

Die Arbeiten, die auf das Jahr verteilt werden, führt Hamburg Airport in den Wintermonaten an einem Tag pro Woche und in den Sommermonaten an zwei Tagen pro Woche aus. Dafür steht ein festes Zeitfenster zur Verfügung: Die Instandhaltungsarbeiten starten frühstens um 10:30 Uhr und enden spätestens um 16:30 Uhr. Auf diese Weise werden z.B. wartungsbedingte Änderungen der Start- und Landerichtungen in den Morgen- und Abendstunden vermieden.

Notwendig für einen sicheren Flugbetrieb

Zu den Arbeiten an den Start- und Landebahnen gehören unter anderem die Beseitigung von Gummiabrieb an den Aufsetzpunkten, das Spülen der Siel-Leitungen, die Erneuerung der Markierungen sowie der Austausch und die Instandhaltung der Startbahnbefeuerung. Diese jährlichen Maßnahmen sind notwendig, um einen kontinuierlich sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten.

Mit dem Newsletter-Service keine Wartungstermine mehr verpassen

Um die Flughafen-Nachbarn und andere Interessierte über die Termine der jährlichen Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an den Start- und Landebahnen auf dem Laufenden zu halten, hat Hamburg Airport einen Newsletter-Service eingerichtet. Nach einmaliger Anmeldung erhalten Abonnenten alle Termine und Informationen rund um die Pistensperrungen direkt in ihr E-Mail-Postfach. So können sie die Sperrungstermine rechtzeitig einplanen.

Alle Informationen rund um die Bahnsperrungen und den Newsletter-Service sind auf der Flughafen-Website abrufbar:
Termine der jährlich notwendigen Bahnsperrungen

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien

Neuer Inhalt (1)
Presse
Pressestelle
Außerhalb der Bürozeiten / Wochenende sind wir per E-Mail erreichbar.
katja bromm
Presse
Katja Bromm
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
janet niemeyer
Presse
Janet Niemeyer
Leiterin Presse / Pressesprecherin