Hamburg AirportPresse Jährliche Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten
Pressemitteilung

Jährliche Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten

rmh-instandhaltung-markierungen
Jährliche Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Start- und Landebahnen sind notwendig, um die erhöhten Sicherheitsanforderungen der EASA (European Union Aviation Safety Agency) zu erfüllen.

Hamburg Airport: Pistensperrung planmäßig wieder aufgehoben

Anwohnerinnen und Anwohner bleiben mit Nachbarschafts-Newsletter auf dem Laufenden

24.06.2022

Hamburg Airport hat gestern Abend die zweiwöchigen Bahnsperrungen für die jährlich wiederkehrenden Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an seinen Start- und Landebahnen planmäßig aufgehoben. Beide Start- und Landebahnen stehen wieder für den Flugbetrieb zur Verfügung. Die jährlichen Arbeiten sind notwendig, um einen kontinuierlich sicheren Flugbetrieb zu gewährleisten.

Wie bereits im vergangenen Jahr finden über das Jahr verteilt weitere Arbeiten an den Start- und Landebahnen statt. Das ist notwendig, um die erhöhten Sicherheitsanforderungen der EASA (European Union Aviation Safety Agency) zu erfüllen. Diese erfordern engmaschigere Kontrollen und eine höhere Reaktionsgeschwindigkeit bei festgestellten Mängeln. Auf Wunsch der Flughafen-Nachbarn bündelt Hamburg Airport die Maßnahmen in Sperrblöcken à fünf Tagen.

Drei von fünf Sperrblöcken stehen aktuell noch aus:

  • Montag, 22. August, bis Freitag, 26. August 2022: voraussichtlich Bahn 05/23; alle Flüge starten und landen über Norderstedt und Alsterdorf
  • Montag, 5. September, bis Freitag, 9. September 2022: voraussichtlich Bahn 15/33; alle Flüge starten und landen über Niendorf und Langenhorn
  • Montag, 7. November, bis Freitag, 11. November 2022: voraussichtlich Bahn 15/33; alle Flüge starten und landen über Niendorf und Langenhorn

Hinzu kommen Tagessperrungen im Zeitraum von ca. 9-15 Uhr. Die Sperrzeiten nutzt der Flughafen nicht nur für Arbeiten an den Oberflächen, sondern auch für wichtige Arbeiten an der elektrischen Infrastruktur, z.B. der Start- und Landebahnbeleuchtung.

Mit dem Newsletter-Service keine Wartungstermine mehr verpassen

Um die Flughafen-Nachbarn und andere Interessierte über die Termine der jährlichen Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an den Start- und Landebahnen auf dem Laufenden zu halten, hat Hamburg Airport einen Newsletter-Service eingerichtet. Nach einmaliger Anmeldung erhalten Abonnenten alle Termine und Informationen rund um die Pistensperrungen direkt in ihr E-Mail-Postfach. So können sie die Sperrungstermine rechtzeitig einplanen.

Alle Informationen rund um die Bahnsperrungen und den Newsletter-Service sind auf der Flughafen-Website abrufbar: Jährlich notwendige Instandhaltung der Start- und Landebahnen - Hamburg Airport (hamburg-airport.de)

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien

Logo Hamburg Airport
Presse
Pressestelle
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende sind wir bei dringenden Notfällen per E-Mail erreichbar.
katja bromm
Presse
Katja Bromm
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
janet niemeyer
Presse
Janet Niemeyer
Leiterin Presse / Pressesprecherin