Hamburg AirportPresse Zum Ferienstart nimmt auch Condor Gepäckautomaten in Betrieb
Pressemitteilung

Zum Ferienstart nimmt auch Condor Gepäckautomaten in Betrieb

Ferienstart Familie
Inzwischen bieten elf Fluggesellschaften am Hamburg Airport die Möglichkeit, das Gepäck flexibel und zeitsparend selbst am Automaten (Self-Bag-Drop) aufzugeben.

Self Services am Hamburg Airport wachsen weiter: Elf Fluggesellschaften bieten ihren Passagieren den flexiblen Gepäckaufgabe-Service in Hamburg / Jeder vierte Koffer wird am Automaten aufgegeben

10.10.2022

Es ist eine echte Erfolgsgeschichte: Inzwischen bieten elf Fluggesellschaften am Hamburg Airport die Möglichkeit, das Gepäck flexibel und zeitsparend selbst am Automaten (Self-Bag-Drop) aufzugeben. Und pünktlich zum Ferienstart wächst das Angebot weiter. Neuester Zuwachs ist die Fluggesellschaft Condor: Ab heute haben auch Condor-Fluggäste die Wahl, ob sie ihren Koffer vor dem Abflug am Schalter oder zeitlich unabhängiger am Automaten aufgeben. Rund zwei Drittel aller Passagiere in Hamburg haben diese Möglichkeit bereits. Das Angebot wird sehr gut angenommen: Jeder vierte Koffer wird inzwischen an einem der 30 Automaten selbst aufgegeben.

Bordkarte einscannen, Koffer auf das Band stellen, Anhänger drucken – in durchschnittlich 60 Sekunden ist das Gepäck am Automaten selbst aufgegeben. Auch wer mit Condor fliegt, kann seine Koffer ab sofort an einem der Self-Bag-Drop-Automaten selbstständig aufgeben. Condor-Gäste, die diesen Service nutzen möchten, müssen die Bordkarte bereits ausgedruckt oder online vorliegen haben. Wer selbst eincheckt und die Gepäckautomaten nutzt, muss nicht mehr zum Schalter gehen – und das spart gerade am Abreisetag viel Zeit.

Intuitive Bedienung an den Gepäckautomaten

Die Gepäckaufgabe funktioniert ganz einfach: Die Gepäckautomaten verfügen über ein Touch-Display, auf dem die Gepäckaufgabe Schritt für Schritt erklärt wird. Zunächst wird die Fluggesellschaft ausgewählt, dann die Bordkarte gescannt. Es folgt eine Sicherheitsfrage zum Kofferinhalt. Danach wird das Gepäck im markierten Bereich auf das Band gestellt und dort automatisch vermessen und gewogen. Das Gerät druckt daraufhin den Anhänger, der an dem Gepäckstück befestigt wird. Das muss am Bildschirm nur noch bestätigt und der Beleg der Gepäckaufgabe entnommen werden.

Eine moderne Gepäckanlage für alle Airlines

Mit Inbetriebnahme der ersten Gepäckautomaten im November 2017 hat der Hamburger Flughafen in ein Projekt der Zukunft investiert. Wer mit einer der teilnehmenden Fluggesellschaften fliegt, kann die Gepäckautomaten nutzen. Technisch überzeugen die Geräte mit innovativen und automatisierten Funktionen. Wird ein zu großes bzw. zu schweres Gepäckstück erkannt, erhält der Passagier einen Hinweis über das Display, das Gepäckstück als Sperrgepäck aufzugeben.

Alle Fluggesellschaften am Hamburg Airport können sich für die Self-Bag-Drop-Automaten registrieren lassen und ihren Fluggästen so mehr Flexibilität bieten. Folgende Fluggesellschaften bieten ihren Passagieren schon jetzt das Angebot in Hamburg:

  • Air France
  • Austrian Airlines
  • Brussels Airline
  • Condor
  • Deutsche Lufthansa
  • easyJet
  • Finnair
  • Eurowings
  • KLM
  • SAS Scandinavian Airlines
  • SWISS

Mehr Informationen zu Check-in und Gepäckaufgabe: Check-in - Hamburg Airport (hamburg-airport.de)

Video mit Schritt-für-Schritt-Anleitung: Self Check-in und Gepäckautomaten am Hamburg Airport (Deutsche Version) - YouTube

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien

Logo Hamburg Airport
Presse
Pressestelle
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende sind wir bei dringenden Notfällen per E-Mail erreichbar.
katja bromm
Presse
Katja Bromm
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
janet niemeyer
Presse
Janet Niemeyer
Leiterin Presse / Pressesprecherin