Hamburg AirportPressePressemitteilungen aktuell Wizz Air baut Engagement am Hamburg Airport aus
Neuer Inhalt (1)

Wizz Air baut Engagement am Hamburg Airport aus

Airline erweitert ihr Hamburger Streckennetz um die Ziele Riga, Vilnius und Chişinău

26.10.2020

Die Fluggesellschaft Wizz Air startet am Hamburg Airport mit drei neu aufgenommenen Zielen in den Winter: Ab 16. November fliegt Wizzair zweimal wöchentlich in die lettische Hauptstadt Riga. Zudem nimmt die Airline ab 13. Dezember eine zweimal wöchentliche Verbindung nach Vilnius (Litauen) in ihren Flugplan auf, dieses Ziel kehrt damit in den Hamburger Flugplan zurück. Bereits heute startet der Erstflug zu einem komplett neuen Ziel ab Hamburg Airport: Wizz Air verbindet ab jetzt zweimal wöchentlich Norddeutschland mit Chişinău in der Republik Moldau.

Damit baut Wizz Air ihr Engagement an Norddeutschlands größtem Flughafen weiter aus, bereits im Sommer hatte Wizz Air mehrere Strecken ab Hamburg aufgenommen. So fliegt die Airline nach Skopje in Mazedonien und nach Varna in Bulgarien. Zudem verbindet Wizz Air Hamburg mit der ukrainischen Hauptstadt Kiew und der rumänischen Metropole Bukarest – aktuell jeweils zweimal wöchentlich. Danzig an der polnischen Ostseeküste wird zurzeit dreimal wöchentlich von Wizz Air angesteuert. Mit den neuen Strecken bietet Wizz Air im Winter insgesamt acht vielfältige Ziele in Ost- und Südosteuropa ab Hamburg Airport. Wizz Air ist die größte Low Cost Airline-Gruppe in Zentral- und Osteuropa und arbeitet mit einer modernen Flotte von Airbus A320 und A321. Alle Flüge von Wizz Air sind unter www.wizzair.com/de oder im Reisebüro buchbar.

„Wizz Air hat sich in Nordeutschland als wichtige Brücke zu den ost- und südosteuropäischen Zielen etabliert. Und dass die Fluggesellschaft ihr Engagement am Hamburg Airport nun weiter ausbaut, ist für unsere Passagiere ein gutes Zeichen“, sagt Dirk Behrens, Leiter Aviation am Hamburg Airport. „Auch in diesen schwierigen Zeiten ermöglicht der Luftverkehr sicheres Reisen. Am Hamburger Flughafen haben wir dafür klare Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.“

Paulina Gosk, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Wizz Air: „Wir freuen uns, heute den Erstflug von Hamburg nach Chisinau feiern zu können. Und zugleich schauen wir mit Freude auf zwei weitere Strecken, die wir ab Hamburg anbieten werden: Eine Verbindung nach Riga startet am 16. November, und die neue Strecke nach Vilnius am 13. Dezember. Wir sind uns sicher, dass dieser Meilenstein den Fluggästen noch mehr erschwingliche und qualitativ hochwertige Flugverbindungen und -services bietet. Dank unserer verbesserten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen können die Passagiere bequem und sorgenfrei mit Wizz Air reisen. Unsere freundliche Crew freut sich darauf, die Passagiere an Bord unserer jungen und modernen Flotte willkommen zu heißen.“

Internetseite bietet Checkliste und wichtige Hinweise // Mithilfe aller Reisenden jetzt wichtig

Damit Passagiere und Besucher schon vor der Anreise zum Flughafen gut informiert sind, beantwortet Hamburg Airport die wichtigsten Fragen zum sicheren Fliegen auf seiner Internetseite: https://www.hamburg-airport.de/de/aktuelle_Informationen.php. Dort finden Interessierte auch eine praktische Checkliste – so ist an alles gedacht für eine gewohnt sichere Reise.

Der Flughafen Hamburg hat vor Ort zahlreiche Maßnahmen ergriffen, die das Einhalten der inzwischen gelernten Abstands- und Hygienevorschriften erleichtert. Dazu gehören unter anderem eine Maskenpflicht, Markierungen am Boden und auf Sitzflächen, Plexiglasscheiben und Desinfektionsspender. Damit alle sicher reisen können, ist es wichtig, dass sich die Fluggäste an die Vorschriften halten und auf sich selbst sowie andere achten. Mit einem mobilen Serviceteam in den Terminals sowie auf der Fluggast-Pier setzt der Flughafen auf zusätzliche Unterstützung und Aufklärung für alle Passagiere.

Corona-Tests sind direkt am Flughafen möglich

Am Hamburg Airport gibt es das Testzentrum von Centogene im Terminal 1, welches kostenpflichtige (Express-)Tests für die breite Öffentlichkeit und Reiserückkehrer anbietet. Weitere Informationen: https://www.hamburg-airport.de/de/corona_testzentrum.php

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien
Neuer Inhalt (1)
Neuer Inhalt (1)
Ihr Kontakt zur Pressestelle
So erreichen Sie uns
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende ist die Pressestelle per E-Mail an presse@ham.airport.de erreichbar.
Kontakt
katja bromm
katja bromm
Katja Bromm
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
Kontakt
janet niemeyer
janet niemeyer
Janet Niemeyer
Leiterin Presse / Pressesprecherin
Kontakt
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Stellvertretende Pressesprecherin
Kontakt