Hamburg AirportPressePressemitteilungen aktuell Luftverkehr verbindet Familien zu Weihnachten
vorfeld-terminal
© Oliver Sorg

Luftverkehr verbindet Familien zu Weihnachten

Sicheres Reisen: Klare Hygiene- und Schutzmaßnahmen am Hamburg Airport / Corona-Tests auch an den Feiertagen direkt am Flughafen möglich

16.12.2020

In der zweiten Dezemberhälfte und während der Weihnachtsferien rechnet Hamburg Airport mit bis zu 5.000 an- und abreisenden Fluggästen pro Tag. Täglich starten bis zu 50 Flugzeuge. Die meisten Fluggäste werden vor allem am kommenden Wochenende sowie direkt vor und nach den Weihnachtstagen erwartet. Aufgrund der höheren Nachfrage haben Airlines ihren Flugplan vorübergehend aufgestockt. Insgesamt bleibt das Verkehrsaufkommen aber auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. In den vergangenen Wochen zählte der Hamburger Flughafen nur 10 Prozent des Passagieraufkommens des Vorjahrs – dieses Niveau wird sich nun an wenigen Tagen leicht erhöhen.

„Wir erwarten zu den Feiertagen vor allem Fluggäste, die weit reisen müssen, um im engsten Familienkreis das Weihnachtsfest begehen zu können – viele von ihnen haben sich oft Monate lang nicht gesehen. Wir als Flughafen sorgen mit einem umfassenden Maßnahmenpaket dafür, dass sicheres Reisen auch in diesen Zeiten möglich ist“, sagt Katja Bromm, Leiterin Kommunikation am Hamburg Airport.

Die Fluggesellschaften bieten ab Hamburg Airport aktuell rund 55 Direktziele an: Neben innerdeutschen und europäischen Städtezielen sind darunter auch Urlaubsgebiete wie die Kanarischen Inseln.

Maßnahmenpaket für verantwortungsbewusstes Reisen
Mit einem umfassenden Maßnahmenpaket stellt der Hamburger Flughafen sicher, dass vom Check-in bis zum Boarding alle Prozesse unter Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzempfehlungen stattfinden. In den Terminals gilt Masken-Tragepflicht. Reinigungsteams sind in den Terminals unterwegs. Plexiglas-Scheiben, Handdesinfektionsspender, Info-Plakate und Markierungen helfen dabei, die gelernten Hygieneregeln auch am Flughafen einzuhalten. An Selbstbedienungsautomaten können Fluggäste Mund-Nasen-Bedeckungen sowie Hygienetücher und -gels für die Reise erwerben. Mit einem mobilen Serviceteam setzt der Flughafen auf zusätzliche Unterstützung und Aufklärung für alle Passagiere.

Zahl der Begleitpersonen im Terminal auf ein Minimum begrenzen
Damit alle sicher reisen können, ist es wichtig, dass sich die Fluggäste an die Vorschrif-ten halten und auf sich selbst sowie andere achten. Dies gilt vor allem in den Wartebe-reichen. Fluggäste werden zudem gebeten, wenn unbedingt erforderlich maximal nur eine Begleitperson mit in die Terminalbereiche zu nehmen und sich nach Möglichkeit bereits außerhalb der Terminals zu verabschieden.

Internetseite bietet wichtige Hinweise für Fluggäste
Damit Passagiere und Besucher schon vor der Anreise zum Flughafen gut informiert sind, beantwortet Hamburg Airport die wichtigsten Fragen auf seiner Internetseite unter: aktuelle Informationen.

Corona-Tests sind direkt am Flughafen möglich
Im Corona Care Center am Hamburg Airport bietet die Firma Centogene (Express-)Tests für Reisende und die breite Öffentlichkeit an. Das Centogene Testzentrum im Terminal Tango (Corona Care Center) ist geöffnet zwischen 6:30 und 20:30 Uhr.

An den Feiertagen gelten geänderte Öffnungszeiten:
24.12. 06:30-15:00 Uhr
25.12. 08:00-17:00 Uhr
26.12. 08:00-17:00 Uhr
31.12. 06:30-17:00 Uhr
01.01. 10:00-17:00 Uhr

Weitere Informationen: www.hamburg-airport.de und direkt unter www.centogene.com/de/covid-19/test-centers/testen-am-hamburger-flughafen.html

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien
Neuer Inhalt (1)
Neuer Inhalt (1)
Ihr Kontakt zur Pressestelle
So erreichen Sie uns
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende ist die Pressestelle per E-Mail an presse@ham.airport.de erreichbar.
Kontakt
katja bromm
katja bromm
Katja Bromm
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
Kontakt
janet niemeyer
janet niemeyer
Janet Niemeyer
Leiterin Presse / Pressesprecherin
Kontakt
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Stellvertretende Pressesprecherin
Kontakt