Hamburg AirportPresseportalPressemitteilungen aktuell Hamburg Airport ist bereit für sicheren Ferienstart
Ferienstart_940_Familie_am_Hamburg_Airport_by_Oliver_Sorg-11

Hamburg Airport ist bereit für sicheren Ferienstart

In den ersten fünf Tagen starten und landen über 350 Flüge/ Reinigungsteams und mobile Ansprechpartner in den Terminals

23.06.2020

Zum Ferienstart in Hamburg und Schleswig-Holstein rechnet Hamburg Airport mit täglich mehr als 5.000 an- und abreisenden Fluggästen. Jeden Tag starten und landen 70 bis 80 Flugzeuge. Pünktlich zu den Sommerferien und nach Lockerung der europäischen Reisebeschränkungen haben die Fluggesellschaften viele Verbindungen zu klassischen Urlaubszielen in Spanien, Griechenland, Kroatien oder Italien wieder aufgenommen. Hamburg Airport ist gut vorbereitet: Für sicheres Reisen ab Norddeutschlands größtem Flughafen sorgt ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit klaren Abstandsregelungen sowie verstärkten Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen.

„Nach den coronabedingt sehr ruhigen Monaten freuen wir uns, mit dem Start der Sommerferien wieder mehr Urlauber am Hamburg Airport zu begrüßen. Unser Team ist bestens vorbereitet – auch wenn es sicher noch vergleichsweise ruhig zugehen wird“, sagt Katja Bromm, Leiterin Presse & Neue Medien am Hamburg Airport. „Die Nachfrage und das Flugangebot steigen zwar Woche für Woche. Aber der Luftverkehr befindet sich noch immer auf einem sehr niedrigen Niveau. Wir rechnen zum Ferien-start bei den Passagierzahlen mit weniger als einem Zehntel des Vorjahres. Wenn man bedenkt, dass wir zeitweise einen Rückgang um 99 Prozent hinnehmen mussten, geht es nun schrittweise wieder aufwärts.“

Viele Fluggesellschaften haben angekündigt, ihr Streckenangebot ab Hamburg im Juli aufgrund der großen Nachfrage in den Sommerferien noch stärker auszuweiten. Bis Mitte Juli rechnet Hamburg Airport mit einem Anstieg des Flugangebots um 75 Pro-zent – voraussichtlich mehr als 70 Ziele werden dann wieder angeflogen. Aktuell sind es rund 40 Destinationen*, dazu zählen bereits die beliebten Urlaubsinseln Mallorca, Ibiza, Gran Canaria und Kreta, die kroatischen Sonnenorte Split und Rjieka sowie verschiedene Ziele in Österreich, Italien, Portugal und in der Türkei.

Maßnahmenpaket für sicheres Reisen

Mit einem umfassenden Maßnahmenpaket stellt der Hamburger Flughafen sicher, dass vom Check-in bis zum Boarding alle Prozesse unter Einhaltung der aktuellen Infektions-schutzempfehlungen stattfinden. Zudem gilt in den Terminals eine Masken-Tragepflicht. Dem gesamten Flughafen-Team ist es wichtig, dass sich alle Passagiere am Flughafen gut und sicher fühlen. Reinigungsteams und mobile Ansprechpartner sind in den Termi-nals unterwegs. Plexiglas-Scheiben, Handdesinfektionsspender, Info-Plakate und Mar-kierungen helfen dabei, die gelernten Hygieneregeln auch am Flughafen einzuhalten. An Selbstbedienungsautomaten können Fluggäste Mund-Nasen-Bedeckungen sowie Hygi-enetücher und -gels für die Reise erwerben. Für den kontaktlosen Check-in stehen der mobile Check-in der jeweiligen Fluggesellschaft sowie die Check-in- und Self-Bag-Drop-Automaten am Flughafen zur Verfügung. Damit alle sicher reisen können, ist es wichtig, dass sich die Fluggäste an die Vorschriften halten und auf sich selbst sowie andere ach-ten. Mit einem mobilen Serviceteam in den Terminals sowie auf der Fluggast-Pier setzt der Flughafen auf zusätzliche Unterstützung und Aufklärung für alle Passagiere.

Internetseite bietet Checkliste und wichtige Hinweise

Damit Passagiere und Besucher schon vor der Anreise zum Flughafen gut informiert sind, beantwortet Hamburg Airport die wichtigsten Fragen auf seiner Internetseite: https://www.hamburg-airport.de/de/aktuelle_Informationen.php. Dort finden Interessierte auch eine praktische Checkliste. Sämtliche Informationen entsprechen dem heutigen Stand, bei gesetzlichen Änderungen werden diese angepasst.

Hamburg Airport empfiehlt die Corona-Warn-App der Bundesregierung

Als ergänzende Maßnahme empfiehlt der Hamburger Flughafen die freiwillige Nutzung der offiziellen Corona-Warn-App der Bundesregierung. Dadurch werden die Reisenden und Besucher zeitnah informiert, wenn bei einem anderen Nutzer, der sich in ihrer Nähe aufgehalten hat, das Coronavirus nachgewiesen wurde. Auf diese Weise kann schnell regiert werden, um sich und andere zu schützen. Informationen über die Corona-Warn-App sind auf der Website der Bundesregierung verfügbar: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app

* Alle Angaben ohne Gewähr. Für exakte Fluginformationen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Airline.

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien
katja bromm
Pressesprecherin
Katja Bromm
janet niemeyer
Pressesprecherin
Janet Niemeyer
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Stellvertretende Pressesprecherin
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Neuer Inhalt (1)
Ihr Kontakt zur Pressestelle
So erreichen Sie uns
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende ist die Pressestelle per E-Mail an presse@ham.airport.de erreichbar.