Hamburg AirportPressePressemitteilungen aktuell Emirates ist zurück am Hamburg Airport
Emirates am Hamburg Airport
© Michael Penner

Emirates ist zurück am Hamburg Airport

Wiederaufnahme von zwei wöchentlichen Passagierflügen – Dritter wöchentlicher Flug ab 18. November   

HAMBURG/DUBAI, 2. November 2020

Emirates startet wieder vom Flughafen Hamburg: Die internationale Fluggesellschaft hat am Sonntagnachmittag ihren Passagierverkehr ab der Hansestadt wieder aufgenommen. Die Hamburg-Flüge werden zunächst zweimal wöchentlich (freitags und sonntags) durchgeführt. Ab dem 18. November wird Emirates eine dritte wöchentliche Hamburg-Rotation (mittwochs) in seinen Winterflugplan aufnehmen. 

Auf der Strecke zwischen Hamburg und seinem Drehkreuz Dubai setzt Emirates die Boeing 777-300ER in einer Dreiklassenkonfiguration ein, die zudem eine optimale Unterdeck-Frachtkapazität bietet. Die Frachtabteilung Emirates SkyCargo führte in den vergangenen Pandemie-Monaten weiterhin Cargo-Flüge im Liniendienst oder Charterverkehr nach Hamburg durch und unterstützte damit den Transport wichtiger Waren nach und aus Deutschland. 

„Es ist eine große Freude, nach mehr als 200 Tagen Abwesenheit wieder in Hamburg zu sein und Reisenden aus Norddeutschland sichere internationale Verbindungen und den Emirates-Service mit einem bequemen Zwischenstopp an unserem Drehkreuz Dubai anbieten zu können. Zudem freuen wir uns bekanntzugeben, dass wir ab dem 18. November einen dritten wöchentlichen Hamburg-Flug anbieten werden", so Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe.  

„In diesen für die Luftfahrt schwierigen Zeiten ist es ein mutmachendes Zeichen, dass eine große Airline wie Emirates eine internationale Verbindung ab Hamburg wieder aufnimmt. Wir freuen uns sehr darüber, dass Emirates unser derzeitiges Streckenangebot erweitert. Seit inzwischen 14 Jahren verbindet den Hamburger Flughafen mit Emirates eine enge Partnerschaft“, ergänzt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport. 

Der Emirates-Flug EK059 verlässt den Dubai International Airport um 08:45 Uhr und landet um 12:50 Uhr am Hamburg Airport. Der Rückflug EK060 startet um 14:35 Uhr in Hamburg und kommt um 23:55 Uhr in Dubai an. Die Verbindung ermöglicht optimale Anschlüsse zu zahlreichen Zielen in Indien, Südostasien und dem Nahen Osten (alle Zeiten sind Ortszeiten). 

Emirates bietet attraktive Sondertarife für alle Reiseklassen: Passagiere können sicher ab 499 EUR (Economy Class), ab 2.299 EUR (Business Class) oder ab 4.299 EUR (First Class) von Hamburg nach Dubai reisen. Die Sondertarife von allen deutschen Emirates-Abflughäfen sind noch bis zum 9. November 2020 buchbar und gelten für den Reisezeitraum vom 1. November bis 31. Dezember 2020. Tickets können auf emirates.de, telefonisch unter +49 69 945 19 20 00, über die Emirates App und Reisebüros gebucht werden. Reisende aus Deutschland benötigen beim Check-in ein negatives COVID-19-PCR-Testzertifikat, nicht älter als 96 Stunden vor Abflug, oder sie nutzen die Möglichkeit, bei Ankunft in Dubai einen COVID-19-PCR-Test zu machen.

Emirates bedient aktuell 99 Ziele weltweit und fliegt seit Sonntag auch wieder ab Düsseldorf. Neben den bereits wiederaufgenommenen Verbindungen ab Frankfurt und München fliegt Emirates ab sofort wieder ab allen seinen deutschen Abflughäfen. Die Gesundheit und Sicherheit seiner Kunden, Besatzungen und Gemeinden hat für Emirates jederzeit höchste Priorität. 

Bildunterschrift: Hamburg Airport begrüßt Emirates zurück. Die Fluggesellschaft bedient seit Sonntag Hamburg mit Jets des Typs Boeing 777-300ER von Hamburg aus. Von links nach rechts: Claudia Picciotto (Emirates Airport Services Officer Hamburg); Georg Broemmer (Emirates Airport Services Manager Hamburg); Dirk Behrens (Director Aviation Hamburg Airport) und Yousuf Luciano Khan (Emirates Airport Services Officer Hamburg). 

Über Emirates 

Emirates fliegt derzeit zu über 90 Zielen weltweit und bietet Reisenden zwischen den Regionen Europa, Naher und Mittlerer Osten, Afrika, Asien-Pazifik sowie Amerika sichere und bequeme Flüge über sein Drehkreuz Dubai. Von Deutschland aus verbindet Emirates mit aktuell 12 wöchentlichen Linienflügen ab Frankfurt (seit 1987 im Streckennetz), vier wöchentlichen Liniendiensten ab München (seit 1999 im Streckennetz) sowie jeweils zwei wöchentlichen Verbindungen ab Düsseldorf (seit 2001 im Streckennetz) und Hamburg (seit 2006 im Streckennetz) Menschen und Orte auf der ganzen Welt. An Bord einer modernen Flotte bietet Emirates in allen Klassen seinen Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service, die Gastlichkeit seiner internationalen Kabinenbesatzung sowie ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm mit über 4.500 On-Demand-Kanälen. Emirates-Flüge können online auf emirates.de, telefonisch unter +49 69 945 19 20 00, über die Emirates App sowie im Reisebüro gebucht werden. Die Frachtdivision Emirates SkyCargo transportiert aktuell dringend benötigte medizinische Hilfsgüter und andere Waren auf Linien-, Ad-hoc und Charterflügen zu über 125 Destinationen auf der ganzen Welt. Weitere Informationen unter www.emirates.de.  

Gesundheit und Sicherheit: Emirates hat ein umfassendes Maßnahmenpaket für jeden Reiseabschnitt eingeführt, um die Sicherheit seiner Passagiere und Mitarbeiter am Boden sowie in der Luft zu gewährleisten. Dazu gehören kostenlose Hygienekits mit Masken, Handschuhen, Handdesinfektionsmitteln und antibakteriellen Tüchern für alle Fluggäste. Nach der Landung in Dubai durchläuft jedes Flugzeug ein optimiertes Reinigungs- und Desinfektionsverfahren. Weitere Informationen dazu unter www.emirates.com/yoursafety.

Deckung von Covid-19-bedingten medizinischen Kosten während der Reise: Fluggäste können wieder mit mehr Zuversicht reisen, weil Emirates sich als erste Airline der Welt dazu verpflichtet hat, durch COVID-19-bedingte medizinische Kosten während der Reise für diese zu übernehmen. Die Deckung bietet Emirates seinen Kunden unabhängig von der Reiseklasse oder dem Reiseziel kostenfrei an. Sie gilt ab sofort für Fluggäste, die bis zum 31. Dezember 2020 mit Emirates fliegen (der erste Flug muss am oder vor dem 31. Dezember 2020 abgeschlossen werden). Die Gültigkeit beträgt 31 Tage ab dem Zeitpunkt, an dem Passagiere den ersten Abschnitt ihrer Reise zurücklegen. Das bedeutet, dass Kunden weiterhin von der zusätzlichen Sicherheit durch die Kosten-Deckung profitieren können, auch wenn sie nach der Ankunft an ihrem Emirates-Zielort in eine andere Stadt weiterreisen. Die Nummer der Hotline und Einzelheiten darüber, welche Kosten im Zusammenhang mit COVID-19 gedeckt sind, sind unter www.emirates.com/COVID19assistance verfügbar. 

Weitere Fotos

Emirates am Hamburg Airport
© Michael Penner
Emirates am Hamburg Airport
© Michael Penner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Emirates
Markus Schlichenmaier / Jonas Jung, Wilde & Partner Communications
Kontakt