Hamburg AirportPresseportalPressemitteilungen aktuellPressearchiv 2019 Hamburg Airport gibt Tipps für den Start in die Herbstferien
flugzeuge-vorfeld
© Michael Penner

Hamburg Airport gibt Tipps für den Start in die Herbstferien

Hohes Passagieraufkommen erwartet

30.09.2019

Wenn am 4. Oktober in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen die zweiwöchigen Herbstferien beginnen, herrscht wieder Urlaubsstimmung am Hamburg Airport. Viele Norddeutsche nutzen schon den Feiertag, um in die Ferne zu reisen: Donnerstag, der 3. Oktober, gehört mit Freitag, dem 4. Oktober, zu den passagierstärksten Ferientagen. Mehr als 30.000 Passagiere sind jeweils für die beiden Tage auf fast 230 Flügen pro Tag geplant. Insgesamt starten in den ersten fünf Tagen (3. bis 7. Oktober 2019) 1.063 Flugzeuge mit mehr als 140.300 Passagieren – damit liegt das Aufkommen leicht über dem hohen Niveau des Vorjahres.

Ganz oben auf der Liste der beliebtesten Urlaubsländer steht auch diesmal wieder Spanien mit seinen Balearen und Kanaren, aber auch die Türkei und Griechenland erfreuen sich weiterhin wachsender Beliebtheit. Insgesamt steuern rund 60 Airlines von hier aus 130 Urlaubsziele direkt an, und mit einmaligem Umsteigen sind über 1.000 Ziele weltweit von Hamburg aus erreichbar.

„Der wichtigste Tipp für unsere Passagiere ist die rechtzeitige Anreise zum Flughafen. Zwei Stunden vor dem Abflug sollten die Fluggäste bereits in den Terminals sein“, sagt Katja Bromm, Pressesprecherin am Hamburg Airport. „Für unsere kleinen Fluggäste setzen wir unsere beliebte Kinderaktion aus dem Sommer fort und verteilen wieder Überraschungen, die die Reisezeit verkürzen.“

Rechtzeitig am Flughafen sein – gerade zu den Spitzenzeiten

Ferienzeit ist Hauptreisezeit am Hamburg Airport. Daher kann es am Check-in sowie an der Sicherheitskontrolle zu Wartezeiten kommen. Fluggäste sollten dies bei der Anreise bedenken und mindestens zwei Stunden vor dem Abflug am Flughafen sein. Außerdem empfiehlt der Flughafen, sich rechtzeitig über die Verkehrslage zu informieren. Gerade auf der Autobahn A7 ist zu Beginn der Ferien mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen, verstärkt durch den Baustellenbereich rund um die Flughafen-Abfahrt Schnelsen-Nord. 

Empfehlung: Parkplatz vorab online reservieren

Die Parkplätze des Hamburger Flughafens sind in der Ferienzeit stark gebucht. Fluggäste, die mit dem Pkw anreisen, sollten frühzeitig einen Parkplatz online reservieren. Die Online-Reservierung ist unter www.hamburg-airport.de in der Rubrik „Parken & Anreise“ möglich. Hamburg Airport ist zudem auch bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar: Vom Hauptbahnhof aus fährt die S-Bahnlinie S1 direkt zum Airport, die Fahrt dauert nur 25 Minuten. Der Flughafen Hamburg ist außerdem von vielen Zielen in Norddeutschland und Dänemark schnell und bequem mit dem Fernbus erreichbar. Zusätzlich bieten diverse Ridesharing- und Carsharing-Anbieter ihre Dienste am Flughafen an.

Hamburg Airport empfiehlt den Flugreisenden zudem, sich über die seit Juni 2019 ausgeweitete Anwohnerparkzone rund um den Flughafen zu informieren. Für alle Fahrzeuge gilt in diesen Bereichen die Parkscheibenpflicht mit einer Höchstparkdauer von drei Stunden. Länger geparkte Fahrzeuge werden kostenpflichtig durch die Stadt Hamburg abgeschleppt.

Schnell und bequem selbst einchecken

Viel Zeit sparen können Fluggäste mit dem Online-Check-in der jeweiligen Fluggesellschaft. Die dort erhaltene Bordkarte sollte bereits zuhause ausgedruckt oder mobil bereitgehalten werden, da die Bordkarte am Flughafen nochmals vorgelegt werden muss.

Am Flughafen angekommen können die Flugreisenden dann mit Hilfe der insgesamt 20 modernen Self Bag Drop-Automaten im Terminal 1 ihr Gepäck schnell und sicher selbstständig aufgeben – hierfür muss die Bordkarte bereits vorhanden sein. Der innovative Service steht aktuell den Passagieren von Lufthansa, Eurowings, SWISS, Austrian Airlines, Air France, KLM, easyJet und SAS Scandinavian Airlines zur Verfügung und bietet ihnen noch mehr Flexibilität vor dem Reiseantritt.

Überraschungs-Aktion für die kleinen Passagiere

Für alle Kinder fangen die Ferien schon am Flughafen an. Bereits in den Sommerferien hat der Flughafen vielen Kindern eine Freude bereitet und für Abwechslung vor dem Flug gesorgt. Weil die Aktion bei den Familien so beliebt war, können sich die jüngsten Passagiere wieder auf Wasserbälle, Malbücher und andere Überraschungen freuen, die der Flughafen vor Ort verteilen wird. Die Aktion findet am 3. und 4. Oktober, also an den passagierstärksten Ferientagen, von 7.00 bis 15.00 Uhr statt.

Mit der App „Passngr“ mobil gut informiert

Aktuelle Flugdaten, Shopping-Angebote, WLAN-Hotspot – die flughafenübergreifende App „Passngr“ versorgt Passagiere mit allen relevanten Informationen rund um ihre Flugreise. Die praktische Anwendung ist ein Gemeinschaftsprojekt von Hamburg Airport, dem Flughafen München, Düsseldorf Airport und dem Flughafen Münster-Osnabrück. Die Anwendung ist sowohl für iOS als auch Android kostenlos verfügbar.

Kostenloser WLAN-Zugang am Hamburg Airport

Schnell vor dem Abflug wichtige E-Mails auf dem Laptop, Tablet oder Smartphone checken, ein Hotel am Flugziel buchen oder die Wartezeit beim Surfen verkürzen – das ist am Hamburg Airport 24 Stunden lang kostenlos möglich.

Kostenloses Trinkwasser nach der Sicherheitskontrolle

Gegen den Durst nach dem Security-Check und vor dem Boarding stellt Hamburg Airport in Kooperation mit Hamburg Wasser kostenloses Trinkwasser zur Verfügung. An fünf Wasserspendern können die Passagiere ihre mitgebrachten Trinkflaschen mit gekühltem Wasser auffüllen. Die Mitnahme von leeren Trinkgefäßen durch die Sicherheitskontrollen ist problemlos möglich. Weitere Tipps rund ums Handgepäck gibt es in diesem Erklärvideo:

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien
katja bromm
Pressesprecherin
Katja Bromm
janet niemeyer
Pressesprecherin
Janet Niemeyer
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Stellvertretende Pressesprecherin
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Neuer Inhalt (1)
Ihr Kontakt zur Pressestelle
So erreichen Sie uns
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende ist die Pressestelle per E-Mail an presse@ham.airport.de erreichbar.