Hamburg AirportPresseportalPressemitteilungen aktuellPressearchiv 2019 Tarifverhandlungen Bodenverkehrsdienste

Tarifverhandlungen Bodenverkehrsdienste

„Das Ergebnis ist ein hart erarbeiteter, fairer Kompromiss für alle“


17.04.2019

  • „Ich bin erleichtert, dass wir nach intensiven, langwierigen und kontroversen Verhandlungen nun auch mit der Gewerkschaft ver.di eine Einigung erzielt haben. Das Ergebnis ist ein hart erarbeiteter Kompromiss für alle Parteien – nun gilt es, nach vorne zu schauen.“
  • „Um diese Einigung erzielen zu können, mussten wir noch weiter über die wirtschaftliche Grenze der Bodenverkehrsdienstgesellschaften gehen.“
  • „Im derzeitigen Umfeld der Luftverkehrswirtschaft bedeutet diese Tarifeinigung allerdings auch, dass wir ein umfangreiches Maßnahmenpaket erarbeiten und umsetzen müssen, um diese finanziellen Mehrbelastungen dauerhaft tragen zu können. Diese Kosten sind nicht 1:1 auf die Airline-Kunden übertragbar.“


Hintergrund:
Die für die Bodenverkehrsdienste am Hamburg Airport zuständigen Tochterunternehmen HAM Ground Handling mit GroundStars, STARS und CATS führten in den vergangenen Monaten Tarifverhandlungen mit den Gewerkschaften dbb/komba und ver.di. Mit dbb/komba konnte in der fünften Verhandlungsrunde eine Einigung erzielt werden, die Einigung mit ver.di folgte nun auch. Bei der HAM Ground Handling am Flughafen Hamburg sind zurzeit rund 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Festanstellung beschäftigt. Neben der Gepäck- und Flugzeugabfertigung zählen die Flugzeugreinigung und -enteisung sowie der Passagiertransport zu den Aufgaben der Bodenverkehrsdienste.

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien
katja bromm
Pressesprecherin
Katja Bromm
janet niemeyer
Pressesprecherin
Janet Niemeyer
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Stellvertretende Pressesprecherin
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Neuer Inhalt (1)
Ihr Kontakt zur Pressestelle
So erreichen Sie uns
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende ist die Pressestelle per E-Mail an presse@ham.airport.de erreichbar.