Hamburg AirportPresseportalPressemitteilungen aktuellPressearchiv 2019 "Merkur" für Hamburg Airport

"Merkur" für Hamburg Airport


Betriebssportverband und DAK zeichnen Engagement im Betriebssport und bei der betrieblichen Gesundheitsförderung aus


05.12.2019 


Hamburg Airport hat den begehrten „Betriebssport Merkur“ erhalten. Mit dem Preis zeichnet der Hamburger Betriebssportverband jährlich Unternehmen aus, die sich in besonderem Maße für die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter einsetzen und zugleich im Bereich der Gesundheitsförderung die bestehende Betriebssportgemeinschaft in vorbildlicher Weise einbinden. Schirmherr und Sponsor ist die Krankenkasse DAK Gesundheit. Für den Flughafen nahmen die Leiterin Gesundheitsmanagement, Familienservice und Gleichstellung, Maren Immelmann, und Jan Sievers, zuständig für den Betriebssport am Airport, die Auszeichnung entgegen.

„Wir möchten dazu beitragen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund und fit bleiben und sich wohlfühlen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass unsere Aktivitäten solche Anerkennung finden“, betonte Maren Immelmann. Vertreter des Betriebssportverbandes und der DAK hoben bei der feierlichen Verleihung hervor, dass der Flughafen die strengen Kriterien für die Preisvergabe vorbildlich erfüllt habe.

In seiner Bewerbung hatte Hamburg Airport die umfangreichen Aktivitäten im Bereich Sport, Gesundheit und Familie vorgestellt, mit denen das Unternehmen zugleich die Wertschätzung für alle Mitarbeiter ausdrückt und zur Steigerung der Arbeitszufriedenheit sowie zur Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen beitragen möchte. Allein beim Betriebssport ist der Flughafen unter anderem in sieben unterschiedlichen Sparten vom Fußball bis zum Drachenboot aktiv. Die Ausschreibung für den Preis verlangt lediglich drei Sparten.

Auch beim betrieblichen Gesundheitsmanagement kann Hamburg Airport punkten: Von Seminaren und Workshops zum Thema Gesundheit über Aktionen des Betriebsärztlichen Dienstes bis hin zur Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder steht ein breites Spektrum zur Verfügung. Seit 2017 bietet der Flughafen für die Mitarbeiter aus dem Gepäckhandling jobspezifische Trainingsprogramme an, bei denen es insbesondere um das Heben, Ziehen und Tragen geht. In einem sogenannten „Jobsimulator“ kann während der Arbeitszeit in Arbeitskleidung trainiert werden. Ganz neu ist eine Online-Gesundheitsplattform zur kostenlosen Nutzung für die Beschäftigten. Das Portal bietet sowohl externe Angebote wie Fitnesskurse oder Ernährungsberatung als auch firmeninterne Services rund um Gesundheit, Sport und Familie.

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien
katja bromm
Pressesprecherin
Katja Bromm
janet niemeyer
Pressesprecherin
Janet Niemeyer
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Stellvertretende Pressesprecherin
Janina Rautenstrauch-Ulbricht
Neuer Inhalt (1)
Ihr Kontakt zur Pressestelle
So erreichen Sie uns
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende ist die Pressestelle per E-Mail an presse@ham.airport.de erreichbar.