Hamburg AirportPresse „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2022“: Bewerbungsphase geht in den Endspurt
Pressemitteilung

„Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2022“: Bewerbungsphase geht in den Endspurt

Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis
Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis.

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard ist Schirmherrin und Jurymitglied / Einsendeschluss: 25. September / Mehr Projektvielfalt durch drei Kategorien

26.08.2022

Beim Nachbarschaftspreis des Hamburger Flughafens beginnt die heiße Phase: Noch bis zum 25. September können sich gemeinnützige Vereine, Verbände und Einrichtungen aus der Metropolregion Hamburg mit ihrem Projekt für den „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2022“ bewerben. Insgesamt 12.000 Euro loben der Flughafen und sein Anteilseigner Avi Alliance in diesem Jahr aus, verteilt auf je vier Preisträger in den drei Gewinnerkategorien „Kultur & Sport“, „Nachhaltigkeit & Umwelt“ und „Gesellschaft & Soziales“. Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard unterstützt den Nachbarschaftspreis als Schirmherrin und Jurymitglied.

Für mehr Projektvielfalt wird der Nachbarschaftspreis erstmals in drei Gewinnerkategorie ausgeschrieben: In der Kategorie Nachhaltigkeit & Umwelt sind clevere Initiativen gefragt, mit denen Bürgerinnen und Bürger die Metropolregion grüner und nachhaltiger gestalten. Ob Schul- oder Kitagärten anlegen, Lebensmittel retten, gemeinsam Wildblumenwiesen in der Nachbarschaft pflanzen oder Weggeworfenes für einen guten Zweck upcyceln – jede Idee ist willkommen. Wer sich beispielsweise für integrative Projekte, für Kinder- und Jugendhilfe, Senioren- oder Familienarbeit engagiert, kann sich in der Kategorie Gesellschaft & Soziales bewerben. Vereine, die gemeinsam Sport treiben, musizieren oder kulturell kreativ werden, sind mit ihrer Idee in der Kategorie Kultur & Sport genau richtig.

Nach der Bewerbungsphase sichtet eine Jury alle eingegangenen Bewerbungen. An der Seite von Flughafen-Geschäftsführer Michael Eggenschwiler, Avi Alliance-Kommunikationsleiterin Anne Langensiepen und Flughafenpastor Björn Kranefuß sitzt Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard. Sie ist erneut Schirmherrin des Nachbarschaftspreises und nimmt an der feierlichen Preisverleihung am 15. November 2022 teil. In jeder Gewinnerkategorie erhalten die ersten Plätze jeweils 1.250 Euro, 750 Euro gibt es für die zweiten Plätze und die Drittplatzierten können sich über 500 Euro freuen. Alle Gewinne sollen für Sachinvestitionen (Mobiliar, Trainingsausrüstung, Technik, etc.) der Einrichtungen aufgewendet werden.

Jede Stimme zählt – so läuft die Online-Abstimmung

Parallel zum Jury-Entscheid startet am 26. September die beliebte Online-Votingphase: Alle Bewerber können für ihr Projekt kräftig die Werbetrommel rühren – und fleißig Stimmen sammeln. Wer bis zum 30. Oktober 2022 (12 Uhr) die meisten Stimmen in seiner Kategorie erzielt, kann sich über den mit 1.500 Euro datierten Votingpreis freuen. Gezählt werden alle Stimmen auf der Aktionswebsite www.hamburg-airport-bewegt.de, ein direktes Abstimmen über soziale Medien ist nicht möglich.

Schirmherrin Dr. Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg: „Gemeinnützige Initiativen aus der Nachbarschaft unterstützen unser Zusammenleben in Hamburg ganz wunderbar. Sie füllen da Lücken, wo wir als Staat nicht unbedingt sein können und wissen oft viel besser, wo den Menschen gerade der Schuh drückt. Das ist ein unschätzbarer Beitrag für die Gemeinschaft. Der Nachbarschaftspreis von Hamburg Airport unter-stützt dieses Engagement bereits zum vierten Mal mit einem Geldpreis. Initiativen und Vereine sollten die Chance nutzen und sich bewerben!“

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Airport, zur Kategorie „Nachhaltigkeit & Umwelt“: „Für uns ist es eine echte Herzensangelegenheit, nachhaltige Ideen in der Region zu fördern. Dabei gehen wir als erster CO2-neutraler Verkehrsflughafen in Deutschland gern mit gutem Beispiel voran. Schon in den vergangenen Jahren wurden pfiffige Umweltinitiativen prämiert. Beim vierten Nachbarschaftspreis erhalten nun gleich vier Umweltprojekte ein Fördergeld – das freut mich ganz besonders.“

So bewerben Sie sich für den Nachbarschaftspreis 2022

Die Anmeldung ist ganz einfach unter www.hamburg-airport-bewegt.de einzusenden. Teilnehmer können dort neben einem kurzen Bewerbungstext auch Videos und Fotos des Projekts sowie des Teams hochladen. Überzeugen Sie mit Ihrem Projekt!


Hinweis an die Presse:

Als Schirmherrin hat Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard vor Kurzem den Preisträger von 2019 „Ossara e.V.“ besucht. Der Verein besteht aus einem multikulturel-len Team und bietet Menschen mit Migrationshintergrund einen Treffpunkt, um gemein-sam zu lernen und sich zu begegnen. Ein Video vom Besuch finden Sie unter: Hamburg Airport Nachbarschaftspreis / Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard besucht Ossara e.V. - YouTube

Auch Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler hat einen Gewinner von 2019 besucht: Das „Mütterzentrum Norderstedt e.V.“ ist ein von Müttern organisierter Verein für die ganze Familie. Unter dem Link Hamburg Airport Nachbarschaftspreis / Zu Besuch beim Gewinner 2019: Mütterzentrum Norderstedt e.V. - YouTube finden Sie das Video zum Besuch.

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien

Logo Hamburg Airport
Presse
Pressestelle
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende sind wir bei dringenden Notfällen per E-Mail erreichbar.
katja bromm
Presse
Katja Bromm
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
janet niemeyer
Presse
Janet Niemeyer
Leiterin Presse / Pressesprecherin