Hamburg AirportPresse Hamburg Airport feiert Wiedereröffnung von „Kunst am Gate“
Pressemitteilung

Hamburg Airport feiert Wiedereröffnung von „Kunst am Gate“

Jeremy Hunter und seine Kuratorin Vivian Laux-Eggert vor der neuen Kunst am Gate-Ausstellung
Jeremy Hunter und seine Kuratorin Vivian Laux-Eggert vor der neuen Kunst am Gate-Ausstellung
Tom Krausz Ausstellung
Zugleich macht der Fotograf auf ein wichtiges Thema aufmerksam: Mehrere der von ihm fotografierten Vögel sind stark gefährdet oder vom Aussterben bedroht.

Erste Ausstellung: „Let’s Celebrate 365“ von Jeremy Hunter dokumentiert Bräuche und Feste aus aller Welt

01.06.2022

Pünktlich zur Eröffnung der 8. Triennale der Photographie in Hamburg – ein Festival der Fotografie für Kunstschaffende aus aller Welt – wird auch das beliebte Kunst-Gate am Hamburg Airport wiedereröffnet: Bis Ende Juli präsentiert der Fotojournalist Jeremy Hunter seine Ausstellung „Let’s Celebrate 365“. Insgesamt 17 ausgewählte Fotografien können die Reisenden ab sofort im Wartebereich der Gates C09 bis C14 betrachten. Mit dem Projekt „Kunst am Gate“ bietet der Flughafen Kunstschaffenden aus der Region oder mit Bezug zu Hamburg eine Plattform.

„Kunst ist eines der ältesten Ausdrucksmittel der Welt. Umso mehr freuen wir uns, den Hamburger Kreativschaffenden nach der langen Pause wieder eine sichtbare Bühne für ihre Werke präsentieren zu können. Am Hamburger Flughafen treffen täglich viele Kulturen aufeinander. Für unsere Passagiere aus Nah und Fern bietet die neue Ausstellung die Möglichkeit, einen immer wieder überraschenden Einblick in Feste und Bräuche aus aller Welt zu erhalten“, sagt Anke Redeker vom zuständigen Projektteam am Hamburg Airport.

Ob weltlich, heilig oder spirituell – irgendwo auf der Welt wird immer gefeiert. Zu dieser Erkenntnis gelangte Jeremy Hunter bei seinen Reisen als Fotojournalist. Fasziniert von der Vielfalt an Festen und Zeremonien dokumentierte er fotografisch die unterschiedlichsten Feste auf der ganzen Welt. Sein Werk aus mehr als 90.000 Bildern wurde mit drei UNESCO-Fotopreisen ausgezeichnet. Hunters Fotografien dienen als kulturelles Gedächtnis in einer sich schnell digitalisierenden Welt, in der uralte Traditionen oft in Vergessenheit geraten. Parallel zu der Ausstellung „Kunst am Gate“ zeigt VisuleX Gallery for Photography weitere Arbeiten von Jeremy Hunter bei der 8. Triennale für Photographie Hamburg 2022.

Über das Projekt „Kunst am Gate“

Das Projekt „Kunst am Gate“ besteht seit 2016 und richtet sich vorrangig an Kunstschaffende aus der Nachbarschaft oder mit Hamburg-Bezug, die ihre Werke am Hamburg Airport einem breiten Publikum präsentieren möchten. Nach zwei Jahren Pause können sich die Passagiere ab sofort wieder über wechselnde Kunstausstellungen im Wartebereit der Gates C09 bis C14 freuen. Das Projekt ist Teil des modernen Pier-Ambientes mit typisch Hamburger Akzenten und trägt dazu bei, den Passagieren die Wartezeit auf ihren Flug noch angenehmer zu gestalten.

Interessierte Kunstschaffende und -initiativen aus der Region oder mit Bezug zu Hamburg können sich unter der E-Mail-Adresse kunst@ham.airport.de für die etwas andere Ausstellungsfläche am Hamburg Airport bewerben.

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien

Logo Hamburg Airport
Presse
Pressestelle
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende sind wir bei dringenden Notfällen per E-Mail erreichbar.
katja bromm
Presse
Katja Bromm
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
janet niemeyer
Presse
Janet Niemeyer
Leiterin Presse / Pressesprecherin