Hamburg AirportPresse Online-Voting: Bis 30. Oktober abstimmen für das Lieblingsprojekt
Pressemitteilung

Online-Voting: Bis 30. Oktober abstimmen für das Lieblingsprojekt

Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis
Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis.

„Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2022“: 71 regionale Projekte wurden eingereicht und stellen sich zur Abstimmung

26.09.2022

Die Bewerbungsfrist für den „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2022“ ist zu Ende gegangen. Eine unabhängige Jury sichtet ab sofort alle eingegangenen Bewerbungen und kürt je Kategorie die Podiumsplätze. Je Kategorie wird zudem ein Voting-Sieger über die beliebte Online-Abstimmung er-mittelt. Insgesamt haben sich 71 regionale Projekte aus der Metropolregion Hamburg in drei Kategorien beworben: Gesellschaft & Soziales, Kultur & Sport, Nachhaltigkeit & Umwelt. Die Preisgelder belaufen sich auf insgesamt 12.000 Euro.

In der Jury des vierten Nachbarschaftspreises sitzen Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, Hamburgs Sozialsenatorin Dr. Mela-nie Leonhard, Anne Langensiepen, Kommunikationsleiterin von AviAlliance, und Flughafenpastor Björn Kranefuß. Die Jury verleiht Preisgelder in Höhe von insgesamt 7.500 Euro, verteilt auf drei Preisträger je Kategorie. Die ersten Plätze erhalten jeweils 1.250 Euro, die Zweiplatzierten je 750 Euro und die Drittplatzierten können sich über je 500 Euro freuen. Zusätzlich haben alle Bewerber die Chance, sich den mit 1.500 Euro da-tierten Votingspreis in ihrer Kategorie zu sichern. Das Preisgeld für die Kategorie Kultur & Sport stellt der Flughafen-Anteilseigner AviAlliance.

„Die rege Teilnahme beim vierten Nachbarschaftspreis beweist, wie hoch das nachbarschaftliche Engagement in und um Hamburg ist. Stellvertretend für die Jury kann ich sagen, dass wir uns sehr freuen, die diesjährigen Projekte und die Menschen dahinter näher kennenzulernen – und die Sieger mit einem Preisgeld zu prämieren, damit sie anderen helfen können. Doch es wird auch keine leichte Entscheidung. Schon ein erster Blick in die eingereichten Projekte verrät, dass die Vereine und Initiativen viel Herzblut in ihre Bewerbungen investiert und frische Ideen entwickelt haben“, sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

Schirmherrin Dr. Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg: „Es freut mich sehr zu sehen, wie viele Menschen in und um Hamburg einen Beitrag zum Allgemeinwohl leisten und ein harmonisches Zusammenleben fördern. Der Nachbarschaftspreis ehrt und unterstützt dieses Engagement bereits zum vierten Mal. Ich freue mich, als Schirmherrin und Jurymitglied an der Auswahl der Preisträger mitwirken zu dürfen. Es ist mir besonders wichtig, dass ehrenamtliche Projekte gesehen, unterstützt und gewürdigt werden.“

Jeder kann mitmachen bei der Online-Abstimmung

Während sich die Jury zur Beratung zurückzieht, startet auf der Internetseite des Nach-barschaftspreises Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2022 (hamburg-airport-bewegt.de) das beliebte Online-Voting. Alle Bewerberinnen und Bewerber haben die Chance, andere von ihrem Projekt zu überzeugen und fleißig Stimmen zu sammeln. Wer bis zum 30. Oktober in seiner Kategorie die meisten Stimmen erzielt, kann sich über den mit 1.500 Euro datierten Votingpreis freuen. Die Online-Abstimmung funktioniert ganz einfach per Klick auf der Website.

Bei einer feierlichen Preisverleihung am 15. November 2022 werden alle zwölf Gewinnerinnen und Gewinner bekanntgeben. Alle Gewinne sollen für Sachinvestitionen (Mobiliar, Trainingsausrüstung, Technik, etc.) der Einrichtungen aufgewendet werden.

Ansprechpartnerinnen für Journalisten/Medien

Logo Hamburg Airport
Presse
Pressestelle
Außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende sind wir bei dringenden Notfällen per E-Mail erreichbar.
katja bromm
Presse
Katja Bromm
Leiterin Kommunikation / Pressesprecherin
janet niemeyer
Presse
Janet Niemeyer
Leiterin Presse / Pressesprecherin