Madrid entdecken – Insider-Infos für den perfekten Urlaub

Madrid entdecken – Insider-Infos für den perfekten Urlaub

Madrid ist noch näher an Hamburg gerückt: Neben germanwings fliegt jetzt auch die Low-Cost-Airline Norwegian von Hamburg aus nonstop in Spaniens Hauptstadt. Der günstige Flug ist also bereits sicher gestellt – doch wohin die Schritte vor Ort lenken? Unsere Mitarbeiterin Alexandra Ringel verrät Ihnen, was Sie in Madrid auf keinen Fall verpassen sollten. Fest steht: Der Besuch lohnt sich!

Die Stadt bietet für jeden Geschmack etwas: Ob Sightseeing, Shopping oder Erholung, alles ist möglich. Wem dann noch die typisch spanischen „Tapas“ schmecken, der sollte demnächst eine Städtereise nach Madrid einplanen. Vom Flughafen aus gelangt man schnell und günstig für fünf Euro mit dem Airport Express in die Innenstadt.

Gewusst wo: übernachten und shoppen
Günstig wohnen kann man in den Hotels der Gruppe Room mate. In Madrid empfiehlt sich beispielsweise das „Oscar". Das moderne Hotel bietet ein tolles Frühstücksbüffet, schöne Zimmer – und eine perfekte Lage: parallel zur Hauptverkehrsachse, der Gran Via. Von der Gran Via zweigen viele Fußgängerzonen mit unzähligen Shops ab. Direkt hinter dem Hotel verläuft die „Schuhstraße“ c/Augusto Figueroa. Die Straße ist besonders für die Damenwelt ein Traum, denn hier reiht sich ein Schuhgeschäft an das nächste. Auch die Einkaufsstraße c/Fuencarral ist nur ein paar Meter entfernt.

Hop on and off – Sightseeing per Bus
Um einen ersten Überblick zu erhalten, ist ein Zwei-Tages-Ticket für die Doppeldeckerbusse ideal. Das Ticket für einen Tag kostet 21 Euro – für zwei Tage aber nur 25 Euro. Es gibt zwei verschiedene Routen: eine Tour zum Thema historisches Madrid und eine weitere zum modernen Madrid. Aussteigen sollte man auf jeden Fall am Königspalast Palacio Real und am Plaza Mayor. Hier gibt es übrigens auch unzählige Tapas-Bars, die Tische und Stühle auf dem Platz aufstellen: Von dort aus kann man das geschäftige Treiben gut beobachten. Der Prado ist für Kulturinteressierte ein Muss. Ansonsten lohnt es sich, einfach durch die Straßen zu schlendern und an dem einen oder anderen Platz wie dem Plaza Santa Ana zu verweilen.

Erholsame Pause zwischendurch
Entspannung findet man am besten im Parque del Buen Retiro: ehemals der Park für die Königsfamilie, aber später auch für das Volk geöffnet. Hier kann man wunderbar spazieren gehen, im Café einen Eiskaffee trinken, in einem kleinen Boot über den See rudern oder sich einfach mal treiben lassen. Übrigens: Wer in Madrid einen Eiskaffee bestellt, bekommt keinen Kaffee mit einer Kugel Vanille-Eis, sondern einen Kaffee und dazu ein Glas Eiswürfel – einfach mal ausprobieren!

Madrider Spezialitäten: süß und herzhaft schlemmen
Eine großartige, ursprüngliche Tapas-Bar mit tollem Service und gutem Essen findet man nur fünf Minuten vom Hotel Oscar entfernt: Bocaito, c/de la Libertad 6. Am besten bleibt man dort direkt am Tresen sitzen und genießt das Ambiente und das Essen.
Unbedingt probieren: Chocolate con Churros! Dieses längliche Gebäck ist nicht zu süß und wird in eine Tasse dickflüssige Schokolade getunkt. Die Madrilenen essen Chocolate con Churros nach dem Feiern am frühen Morgen, für uns Deutsche passt es aber auch sehr gut zum Nachmittag. Die bekannteste Chocolateria ist „San Ginés", in der Straße Pasadizo San Ginés 5.