Drei Fragen an …. Oliver Vogelgesang

Head of A320 Family Controlling und Geschäftsführer von Airbus in Deutschland

Die beliebte Airbus-A320-Familie bekommt mit der NEO-Generation Zuwachs, der noch leiser ist. Wir stellen dem Finanzchef der Airbus A320-Familie, Oliver Vogelgesang, drei Fragen.

EcoNews: Warum ist die Entwicklung von leiseren Flugzeugen wichtig?

Oliver Vogelgesang: Der weltweite Luftverkehr verdoppelt sich etwa alle 15 Jahre. Die Verringerung von Umwelteinflüssen, gerade von Lärm in Flughafennähe, ist daher von hoher Bedeutung. Modernes Fluggerät mit leiseren Triebwerken und ausgefeilter Aerodynamik, aber auch intelligente An- und Abflugverfahren machen dies möglich. Alle Airbus-Flugzeuge der neusten Generation – A380, A350 XWB, A320neo und A330neo – sind deutlich leiser als vergleichbare Modelle, und sind damit in Flughafennähe gute Nachbarn.

EcoNews: Bald wird die A320neo auch in Hamburg gebaut. Was bedeutet das für Airbus?

Oliver Vogelgesang: Die A320-Familie ist das Brot- und Buttergeschäft von Airbus. Jeden Monat liefert Airbus über 40 dieser Jets aus, etwa alle 2 Sekunden startet oder landet auf der Welt ein Flugzeug dieser Familie. Die A320neo ist mit neuen, leiseren Triebwerken ausgerüstet und wird bis zu 20 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Mehr als 3.600 bestellte Flugzeuge noch vor der ersten Inbetriebnahme zeigen deutlich, dass Fluggesellschaften weltweit von diesen Vorteilen profitieren wollen. Damit bleibt die A320neo-Familie für viele Jahre der Bestseller von Airbus und sichert Tausende von Jobs bei Airbus und bei unseren Zulieferern. Gerade für Hamburg ist der Erfolg dieses Flugzeugprogramms von großer Bedeutung – mehr als die Hälfte aller Flieger der A320- und A320neo-Familie werden in Hamburg endmontiert und an unsere Kunden ausgeliefert.

Eco News: Wie finden Sie bei Airbus immer wieder neue Ideen, um noch mehr Umwelt- und Lärmschutz zu erreichen?

Oliver Vogelgesang: Jedes Jahr investiert Airbus Hunderte Millionen Euro, um unsere Produkte weiterzuentwickeln und sie besser, leiser und effizienter zu machen. Produktverbesserungen und Umweltschutz gehen dabei Hand in Hand – verringerter Treibstoffverbrauch, und damit Emissionsausstoß, und geringerer Geräuschpegel bei Start und Landung sind für Fluggesellschaften von großem wirtschaftlichem Interesse. Sie müssen weniger für Treibstoff ausgeben und können an vielen Flughäfen von geringeren Start- und Landegebühren profitieren. Auch ist Airbus ISO14001-zertifiziert, das heißt Produktion und Prozesse sind nachgewiesenermaßen umweltfreundlich ausgelegt.