ver.di bestreikt Bodenverkehrsdienste am Hamburg Airport:

Auswirkungen für Passagiere und Flugbetrieb weitestgehend gering

08.02.2017 -

Die Gewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten der Flughafen-Bodenverkehrsdienste in Hamburg und Berlin am heutigen Mittwoch, 8. Februar 2017, zu Arbeitsniederlegungen in den Vormittagsstunden aufgerufen. Am Hamburger Flughafen betrifft der Streik vorrangig die Gepäck- und Flugzeugabfertigung. Um die Auswirkungen für die Passagiere und den Flugbetrieb so gering wie möglich zu halten, setzt der Flughafen Hamburg alles daran, entstehende Engpässe weitestgehend aufzufangen. Dennoch ist es nicht auszuschließen, dass es heute Vormittag aufgrund des ver.di-Warnstreiks zu zeitweisen Beeinträchtigungen und Verspätungen im Flugverkehr kommen könnte.

„Die Lage zu Betriebsbeginn zeigt: Die Streikbeteiligung ist nicht sehr stark, so dass die Bodenverkehrsdienste ihren Service weitestgehend sicherstellen können“, sagt Janet Niemeyer, Pressesprecherin am Hamburg Airport. „Bei dennoch auftretenden zeitweisen Einschränkungen bitten wir die betroffenen Passagiere um Verständnis.“

Am Hamburg Airport sind heute insgesamt 186 Abflüge sowie 188 Ankünfte geplant – davon rund 81 Abflüge und 51 Ankünfte in den betroffenen Vormittagsstunden.

Passagieren, die am heutigen Mittwoch einen Flug von oder nach Hamburg geplant haben, wird empfohlen, sich fortlaufend über den Flugstatus zu informieren und bei Bedarf Kontakt mit der gebuchten Airline aufzunehmen: https://www.hamburg-airport.de/de/flugziele_und_airlines.php

Hintergrund:

Die für die Bodenverkehrsdienste am Hamburg Airport zuständigen Tochterunternehmen HAM Ground Handling mit GroundStars, STARS und CATS befinden sich zurzeit mit zwei Gewerkschaften – darunter ver.di – in laufenden Tarifverhandlungen. Ziel der Gesellschaften ist die gemeinsame Entwicklung der Beschäftigten und des HAM Ground Handling am Standort Hamburg. Unter Berücksichtigung der äußeren Einflussfaktoren soll eine Weiterentwicklung der Löhne aller Beschäftigten ermöglicht werden. Vor allem Einstiegslöhne sollen attraktiver gestaltet werden. Bei den Bodenverkehrsdiensten am Flughafen Hamburg sind zurzeit rund 910 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, davon sind ca. 690 Personen für das Gepäck und die Flugzeugabfertigung zuständig. Weitere Aufgaben sind die Flugzeugreinigung und -enteisung sowie der Passagiertransport.

Ansprechpartner für Journalisten/Medien



Stefanie Harder

Stefanie Harder

Leiterin Unternehmenskommunikation und Service


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 10

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: sharder@ham.airport.de

Katja Bromm

Katja Bromm

Leiterin Presse & Neue Medien, Pressesprecherin


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 15

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: kbromm@ham.airport.de

Janet Niemeyer

Janet Niemeyer

Pressesprecherin


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 80

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: jniemeyer@ham.airport.de

Karen Stein

Karen Stein

Assistenz Presse & Neue Medien


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: kstein@ham.airport.de

Karin Dannel

Karin Dannel

Referentin Presse & Neue Medien


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: kdannel@ham.airport.de

Antonia Weiser

Antonia Weiser

Referentin Presse & Neue Medien


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: aweiser@ham.airport.de

Aileen Scherff

Aileen Scherff

Referentin Presse & Neue Medien


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: ascherff@ham.airport.de

Florian Zastrow

Florian Zastrow

Referent Digitale Medien und Social Media


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: fzastrow@ham.airport.de

Jennifer Pott

Jennifer Pott

Digital Communication Manager


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: jpott@ham.airport.de

Alina Holly-Peters