New York – Unsere Highlights in 2017

New York gehört wahrlich zu den aufregendsten und vielseitigsten Metropolen der Welt und ist von Hamburg nur einen Katzensprung entfernt. Die Freiheitsstatue, das Empire State Building oder das Museum of Modern Art sind nur einige der unzähligen Highlights der Stadt. Doch auch abseits der bekannten Publikumsmagnete gibt es einiges zu erleben und zu entdecken. In jedem Monat zeigt sich „The Big Apple“ von einer ganz besonderen und einzigartigen Facette. Seien Sie mit dabei und erleben Sie die Weltmetropole aus Ihrer ganz eigenen Perspektive. United bringt Reisende von Mai-Oktober nonstop von Hamburg nach New York.

 

New York im goldenen Mai
Im Wonnemonat Mai locken milde Temperaturen und strahlender Sonnenschein die New Yorker auf die Straße und läuten gleichzeitig die Fahrradsaison ein. Mit dem Fahrrad durch den Big Apple? Tatsächlich gilt New York mit rund 1.100 Kilometer Radweg als sehr fahrradfreundliche Stadt. Am ersten Mai-Wochenende findet die jährliche „Five Boro Bike Tour“ statt. Rund 32.000 Teilnehmer radeln gemeinsam die 64 Kilometer lange Strecke durch die Straßenschluchten Manhattans, den blühenden Central Park und über fünf große Brücken bis nach Staten Island – und das vollkommen autofrei.

 

Für Reisende die das Frühlingswetter für einen Ausflug ins Grüne nutzen wollen, empfiehlt sich ein Ausflug nach Governors Island. Der ehemalige Militärstützpunkt wurde 2003 zu einem Naherholungsgebiet umgestaltet. Nach einer Winterpause öffnet die Insel am 28. Mai wieder die Pforten. Die nur 70 Hektar große Insel liegt mitten im Hafen der Millionenstadt und ist in nur drei Minuten mit der Fähre vom Governors Island Ferry Terminal zu erreichen. Die kleine Insel lässt sich am besten mit dem Fahrrad erkunden, kostengünstig ausgeliehen werden können. Auf dem Weg über die Insel laden alte Häuser, die Kaserne Fort Jay, das Gefängnis Castle Williams oder ein altes Theater zum Entdecken und Erkunden ein. Von der Küste der kleinen Insel können Reisende einen fantastischen Blick auf die Freiheitsstaue genießen – perfekt für ein kleines Picknick.

 

Manhattanhenge – dieses besondere Ereignis erwartet Urlauber am 29. und 30. Mai. Dieses wunderschöne Spektakel ereignet sich nur zweimal im Jahr. Dabei scheint das Licht der untergehenden Sonne in gerader Linie durch die Häuserschluchten Manhattans – ein unvergleichlicher Anblick!

 

Juni – New York im Frühsommer
Feinschmecker aufgepasst! Mit „Taste of Times Square“ startet New York kulinarisch in den Juni. Bei dieser ganz besonderen Veranstaltung zeigen die Restaurants am Times Square, was sie geschmacklich zu bieten haben, und versorgen die Besucher mit deliziösen Highlights aus ihrer Küche – kostenlos!  

 

Auch für Kulturbegeisterte hat der Juni so einiges im Angebot. Das jährliche Museum Mile Festival bietet seinen Besuchern freien Eintritt zu den bekanntesten und beliebtesten Museen in New York. Das Solomon R. Guggenheim Museum, das Metropolitan Museum of Art oder das National Academy Museum – jedes einzelne hält für seine Gäste ganz besondere kulturelle Highlights parat. Auch für Freunde der klassischen Musik hat der Juni einiges in petto. Jedes Jahr spielen die weltbekannten New York Philharmonics im Central Park ein kostenloses Konzert. Tausende New Yorker und Touristen genießen die Vorstellung gemeinsam bei Kerzenschein und einem gemütlichen Picknick. Im Anschluss des Konzertes gibt es noch ein Feuerwerk – Gänsehaut garantiert!

 

All diejenigen die es etwas quirliger mögen, sind bei der Coney Island Mermaid Parade bestens aufgehoben. Die verrückte Mischung aus Christopher Street Day und Kölner Karneval begeistert Groß und Klein. Tausende verkleidete Menschen pilgern jährlich zu der wohl verrücktesten Veranstaltung New Yorks und feiern gemeinsam den Beginn des Sommers. 

 

Juli – Summer in the City
Im Juli wird es langsam heiß im Big Apple. Temperaturen um die 30 Grad und eine hohe Luftfeuchtigkeit sorgen für Tropen-Feeling in der Großstadt. Wer eine Abkühlung benötigt, kann aber ganz einfach einen Ausflug zum nächsten Strand unternehmen – und New York hat wahre Traumstrände. Ganz im Süden von Brooklyn liegt der Strand von Coney Island. Feiner Sand und klares Wasser – ein wahres Paradies mitten in der Weltmetropole. Wer nicht nur am Strand entspannen will, sondern auch die sportliche Herausforderung sucht, sollte einen Ausflug zum Rockaway Beach einplanen. Der einzige Surf-Spot von New York bietet beste Bedingungen für einen ausgiebigen Wellenritt.

 

Beste Abendunterhaltung in den Sommermonaten offeriert auch das all montägliche Freiluft-Kino im Bryant Park. Mitten in Manhattan kann man sich auf selbst mitgebrachten Decken und Stühlen beim neuesten Blockbuster entspannen. Der Besuch einer der zahlreichen Rooftop-Bars rundet den perfekten Abend ab. Besonders in den heißen Monaten kann man hier einen eiskalten Drink und eine kühle Brise genießen.

 

August – Hochsommer im Big Apple
Spannende Outdoor-Events und Attraktionen sorgen im August für Urlaubsfreude pur. Eine der besten Sommerpartys ist die „Jazz Age Lawn Party“ auf Govenors Island. Alle, die Lust auf Jazz haben und gerne tanzen, kommen hier voll auf ihre Kosten. Die Open-Air-Veranstaltung ist definitiv eines der New Yorker Highlights im August.

 

Sportfans aufgepasst! Die US Open starten am 29. August und sind unzweifelhaft das Sport-Event des Sommers. Begleitet von einem aufregenden Rahmenprogramm lockt das Sport-Event tausende Besucher aus der ganzen Welt an. Die US Open finden im Flushing Meadows-Corona Park in Queens vom 31. August bis zum 13. September statt.

 

Theater im Hochsommer? Mit den beliebten Freiluft-Theater-Veranstaltungen „Shakespeare in the Park“ im Delacorte Theater im Central Park ist selbst im Hochsommer kein Problem. Unter freiem Himmel werden wechselnde Stücke von William Shakespeare aufgeführt. Der perfekte Ausklang für einen Tag im New Yorker August.

 

September – eine Brise weht durch die Stadt
Im September verfliegt die Sommerhitze langsam und ein Aufatmen geht durch die Metropole. Im September erwarten Reisende viele Outdoor-Aktivitäten, großartige Konzerten und aufregende Events.

 

Die German-American Steuben Parade ist ein traditionsreicher Umzug, der jedes Jahr am dritten Samstag im September auf der Fifth Avenue in New York City stattfindet. New Yorker und Deutsche feiern mit deutschem Bier, Bratwürsten und Brezeln die deutsch-amerikanische Freundschaft. Die Steuben Parade 2017 wird ein außergewöhnliches Highlight sein, da es die 60. Steuben Parade ist. Bei solchen runden „Geburtstagen" erfreut sich die Steuben Parade besonders großer Beliebtheit.

 

Am 11. September gedenkt die Stadt den Opfern der Terroranschläge im Jahr 2001. Sobald die Sonne am 11. September untergegangen ist, leuchtet jedes Jahr das „Tribute in Light“. Das „Tribute in Light“ wirft ein Lichtdenkmal in die Luft, genau an der Stelle, wo einst das World Trade Center stand.

 

Oktober – herbstliche Metropole
Die Temperaturen sinken, die Blätter färben sich golden und im Gegensatz zu Deutschland fällt im New Yorker Oktober kaum Regen. Das Wetter ist also perfekt geeignet, um die Columbus Day Parade zu besuchen. Mit der jährlichen Parade gedenken die New Yorker dem Entdecker Amerikas. Rund 35.000 Menschen nehmen an der Parade auf der Fifth Avenue teil. Mehr als eine Million Zuschauer aus der ganzen Welt verfolgen das Ereignis vor Ort.

 

Für Musikfans ist der Oktober ein ganz besonderer Monat. Beim jährlich stattfindenden CMJ Music Marathon treten vom 13. bis 17. Oktober über 1.400 Künstler an über 80 verschiedenen Orten in Manhattan und Brooklyn auf. Bereits seit 35 Jahren taucht die Veranstaltung New York in eine ganz besondere Klangkulisse.
Ein kulinarisches Highlight erwartet die Besucher vom 15. Bis 18. Oktober. Das New York City Wine & Food Festival entführt Besucher in die kulinarischen Eigenheiten der USA. Das sollte sich im Oktober niemand entgehen lassen.

 

Halloween ist auch längst in Deutschland ein fester Bestandteil des Veranstaltungs-Kalenders. Doch Halloween in der aufregenden amerikanischen Großstadt ist ein ganz besonderes Erlebnis. Lassen Sie sich in die Welt des Grusels und Surrealen entführen. Am 31. Oktober heißt es überall in New York: „Trick or Treat“.

 

Über United:
United und die regionale US-Gesellschaft United Express verfügen über mehr als 3.300 Flüge täglich zu über 230 Destinationen. Über das Drehkreuz in New York Newark sind über 300 weitere Ziele in Nord-, Süd- und Mittelamerika zu erreichen.United ist Gründungsmitglied der Star Alliance – mit über 1.077 Destinationen in 175 Ländern die führende Airline-Kooperation im globalen Luftverkehr. United bietet jeweils im Sommer eine tägliche Nonstop-Verbindung nach New York an.

 

Hamburg – New York (Newark Liberty International / ab 24.05.2017)

 

 

Abflug in Hamburg

Ankunft in New York

täglich

09:00 Uhr

11:30 Uhr

 

Abflug in New York

Ankunft in Hamburg

täglich

17:45 Uhr

07:20 Uhr (+1 Tag)

Alle Zeitangaben sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten. Buchbar sind die Flüge im Reisebüro oder auf der Website von United

 

 

 

 

Unsere fünf kostenlosen Highlights in New York:



Staten Island Ferry

Die Staten Island Ferry ist eine der bekanntesten Touristenattraktionen. Die Fähre pendelt zwischen der Südspitze Manhattens und Staten Island. Lehnen sie sich zurück und genießen Sie die fantastische Aussicht auf die Freiheitsstatue. Alle Fahrten mit der Fähre sind kostenlos. 

Museumsbesuche

Ein Museumsbesuch in New York ist mitunter nicht billig. Insbesondre Familien müssen teilweise tief in die Tasche greifen. Doch einige Museen sind an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Uhrzeiten kostenlos. Das Museum of Modern Art kostet beispielsweise jeden Freitag zwischen 16 und 20 Uhr keinen Eintritt. Eine Übersicht über alle freien Eintritte, finden Sie hier. 

Der High Line Park

Der High Line Park gehört zu den ungewöhnlichsten Parks in New York. Die umgebaute Hochbahntrasse ist bereits seit 2009 eine der angesagtesten Parks in New York und befindet sich zwischen der Gansevoort Street und der West 34th Street. Aus rund zehn Metern Höhe erleben Besucher die Stadt aus einer ganz neuen Perspektive.

Big Apple Greeter

Eine kostenlose Führung durch die Stadt? Die Big Apple Greeters machen es möglich. Die Organisation aus ungefähr 400 ehrenamtlichen New Yorkern ermöglicht Besuchern mit kostenlosen zwei- bis vierstündigen Touren einen ganz besonderen Einblick in die Metropole zu erhaschen. Der Andrang auf die Touren ist allerdings hoch. Urlauber sollten sich mindestens vier Wochen vor Reisebeginn anmelden. 

Yoga im Bryant Park

Jeden Dienstagmorgen und Donnerstagabend haben Besucher im Bryant Park die Möglichkeit, kostenlos an Yoga-Kursen teilzunehmen. Dies eignet sich nicht nur für erfahrene Yoga-Fans, sondern auch für Einsteiger. Das Bryant Park ist zentral gelegen und nur wenige Gehminuten vom Times Square entfernt.