Der Airbus A320neo fliegt jetzt auch am Hamburg Airport

Ein besonderer Moment: Am 27. Januar 2016 landete der weltweit erste Airbus A320neo am Hamburg Airport. Die A320neo gehört zur neuesten Flugzeug-Generation und wird zurzeit von der Lufthansa auf der Strecke von Frankfurt nach Hamburg im Liniendienst eingesetzt.

 

  • Der Zusatz „neo“ steht für „new engine option“: Mit ihren Verbesserungen an der Triebwerkstechnologie und der Aerodynamik gilt die A320neo als das zurzeit effizienteste und leiseste Flugzeug auf Kurz- und Mittelstrecken.
  • Beitrag zum Lärmschutz: Im Vergleich zum Vorgängermodell entsteht bei der A320neo laut Hersteller fast 50 Prozent weniger Lärm, bezogen auf die 85-DezibelMaximalschallpegel-Kontur beim Start. Die GeräuschEmissionen liegen gemäß Zulassung kumuliert um zirka 29,8 dB unter den geltenden ICAO-Grenzwerten.
  • Verbesserte Umweltbilanz: Die A320neo verbraucht rund 15 Prozent weniger Treibstoff als vergleichbare Flugzeugmodelle und stößt entsprechend weniger CO 2 aus
  • Ausblick: Nicht nur klassische Full-Service Carrier wie die Deutsche Lufthansa investieren in die neues - te Flugzeuggeneration. Low-Cost Carrier wie Ryanair und easyJet haben die mit Abstand jüngste Flotte. Im Durchschnitt sind die Flugzeuge dieser beiden LowCost Carrier gerade einmal fünf bis sechs Jahre alt. In den kommenden Jahren wird sich diese Entwicklung fortsetzen: easyJet hat 100 neue Airbus A320neo, Ryanair 100 neue Boeing 737-Max-200 geordert.

Die erste Landung der A320neo von Lufthansa am Hamburg Airport