100 Jahre Hamburg Airport

500 Gäste feierten die Erfolgsgeschichte eines der ältesten Flughäfen weltweit

10.01.2011 -

Happy Birthday, Hamburg Airport! Heute feierte der älteste Flughafen der Welt, der sich seit seiner Gründung an demselben Ort befindet, seinen 100. Geburtstag. Mit dabei im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses waren 500 Gäste, darunter der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Christoph Ahlhaus, der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Peter Ramsauer, und der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Peter Harry Carstensen. Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, entführte die Gäste in seiner Rede auf eine spannende Zeitreise durch die Historie und warf einen Ausblick auf die kommenden Jahre. Der Empfang wurde von Joja Wendt am Klavier begleitet.

Nach den Grußworten von Christoph Ahlhaus, Dr. Peter Ramsauer und Michael Eggenschwiler, haben prominente Gäste darüber diskutiert, wie die künftige Entwicklung des Luftverkehrs aussehen kann. Teilnehmer der Diskussionsrunde waren Lars Hinrichs, Gründer des Internet-Netzwerks Xing, Joachim Hunold, Chief Executive Officer airberlin, Dr.-Ing. E.h. Jürgen Weber, Aufsichtsratsvorsitzender Deutsche Lufthansa, und Flughafenchef Michael Eggenschwiler. Jürgen Weber kündigte für das Jahr 2011 eine 20-prozentige Kapazitätserweiterung der Lufthansa-Sitzplätze ab Hamburg an. Airberlin-Chef Joachim Hunold will sich dem Wettbewerb stellen. Alle Podiumsteilnehmer waren sich einig, dass die Luftverkehrsbranche künftig weiter wachsen wird und wünschen sich dafür bessere politische Rahmenbedingungen.

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, erklärte: „Dass der Flughafen heute seinen 100. Geburtstag feiert, ist etwas ganz Besonderes. Pünktlich zum Jubiläum präsentiert sich Hamburg Airport so jung und modern wie nie zuvor. Die Erfolgsgeschichte des Flughafens zeigt, dass sich mutige politische und wirtschaftliche Entscheidungen auszahlen. Ein Traum veranlasste die Gründungsväter, den Luftverkehr in Hamburg zu entwickeln. Wir sind stolz, dass wir diesen Traum weitertragen durften und inzwischen einen neuen Flughafen geschaffen haben, der den Passagierkomfort in den Mittelpunkt rückt.“

Bürgermeister Ahlhaus hob in seinem Grußwort die große Bedeutung des Flughafens für Hamburg hervor: „Hamburg als die Verkehrs-Drehscheibe Nordeuropas und damit als die Schnittstelle aller Verkehrsträger zu Lande, zu Wasser und in der Luft braucht einen internationalen Flughafen. Unsere Wirtschaft ist auf eine schnelle Verbindung zu ihren Geschäftspartnern und Kunden in aller Welt angewiesen. Und unsere zahlreichen Gäste aus aller Welt, aber auch die vielen Besucher ganz Norddeutschlands erwarten, dass sie mitten im Herzen der Region – in Hamburg – landen können. Der Flughafen sichert damit zahlreiche Arbeitsplätze in Tourismus, Handel, Gastronomie und Kultur.“

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer: „100 Jahre Flughafen Hamburg - Kompliment an einen Flughafen, der sich seit seiner Gründung am 10. Januar 1911 zu einem modernen internationalen Verkehrsflughafen entwickelt hat. Mit knapp 13 Millionen Fluggästen und rund 160.000 Starts und Landungen pro Jahr ist der Flughafen Hamburg einer der wichtigsten Beschäftigungs- und Wirtschaftsmotoren der Region. Hinzu kommt seine große Bedeutung für Tourismus und Handel weit über Deutschlands Grenzen hinaus.“

Rekord bei den Passagierzahlen 2010
Das schönste „Geschenk“ erhielt der Flughafen als Vorfreude auf den 10. Januar ein paar Tage zuvor – nämlich die Gewissheit, dass das gerade abgeschlossene 99. Jahr ein Rekordjahr geworden ist: 2010 nutzten 12,96 Millionen Passagiere den Hamburger Flughafen. Das sind rund 730.000 Passagiere oder 6 Prozent mehr als im Jahr 2009. Noch nie nutzten so viele Menschen innerhalb eines Jahres den Hamburger Flughafen. Damit ist Hamburg der fünftgrößte Flughafen Deutschlands und steht in Norddeutschland an der Spitze. Für 2011 sind die Vorzeichen erneut positiv: Hamburg Airport rechnet mit einem Wachstum von 4 Prozent, was rund einer halben Million zusätzliche Passagiere entspricht.

Rückblick – 100 Jahre Flughafen Hamburg
Vor 100 Jahren beschäftigten sich die Gründer der „Hamburger Luftschiffhallen GmbH“, allesamt ehrbare Kaufleute und umsichtige Amtsträger, wohl nicht mit
Prognosen. Ihr Ziel war klar: Man wollte nicht länger von den berühmten Luftschiffen des Grafen Zeppelin vom Bodensee in der Zeitung lesen, sondern sie am Hamburger Himmel bewundern können. Die Erschließung des Luftraums und damit der Fortschritt sollten Einzug halten in der Hansestadt. Allerdings, ein langes Leben war den Zeppelinen nicht vergönnt, denn die Hamburger Luftschiffhalle musste im Zuge des Versailler Vertrages nach dem Ersten Weltkrieg gesprengt werden. Aber sie war eine Keimzelle der Luftfahrt: Seit Gründung des Flughafens starteten und landeten mehr als 300 Millionen Passagiere am Hamburg Airport. 

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung, erklärt den Erfolg des Flughafens: „Hamburg Airport besticht durch seine citynahe Lage und sein maßgeschneidertes Angebot für die Menschen in ganz Norddeutschland. Von hier aus sind 115 Ziele direkt zu erreichen, mit einmal Umsteigen sind es sogar 800 in aller Welt!“ Das Wachstum des Luftverkehrs ist eng verbunden mit der erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung Norddeutschlands. „Als Flughafen stärken wir die Leistungsfähigkeit der Wirtschaft und sind außerdem mit über 15.000 Arbeitsplätzen in 250 Unternehmen am Hamburg Airport ein Schwungrad für Norddeutschland. Und das wollen wir auch die nächsten 100 Jahre bleiben“, so Michael Eggenschwiler.

Website zum Jubiläum mit zahlreichen Informationen und Fotos
Mehr über den Hamburger Flughafen und seine aufregende Vergangenheit finden Luftfahrtbegeisterte auf der eigens eingerichteten Website: www.100-jahre-hamburg-airport.de. Hier gibt es neben einer ausführlichen Chronik mit zahlreichen Informationen zur Historie, mit Zeitzeugen und unglaublichen Geschichten auch Fotostrecken, Hintergründe zu bevorstehenden Jubiläumsaktionen sowie einen Gewinnspielnewsletter.


Ihr Pressekontakt am Flughafen:
Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 - 5075 3611
E-Mail: presse@ham.airport.de
Internet: www.hamburg-airport.de
Twitter: www.twitter.com/HamburgAirport