bmi regional startet Direktverbindung nach Bristol

Hamburg Airport feiert Erstflug

11.02.2013 -

Hamburg Airport kann eine neue Airline begrüßen: Seit heute fliegt bmi regional fünf Mal die Woche von Hamburg nach Bristol. Von Montag bis Freitag starten die Maschinen vom Typ Embraer 135 um 10:05 Uhr in Richtung Südengland. Ab dem 8. April werden die Kapazitäten auf 11 wöchentliche Flüge erweitert. Hamburg Airport vergrößert mit Bristol sein Streckennetz in Großbritannien um eine weitere attraktive Destination. Tickets sind ab 97,47 Euro (One-Way) auf www.bmiregional.com erhält-lich.

Die erste Maschine aus Bristol landete heute um 9.35 Uhr in Hamburg. Mit an Board: Ian Woodley, Chairman von bmi regional. Hamburg Airport bereitete der Maschine und der Besatzung einen gebührenden Empfang. Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport: „Die neue Verbindung zwischen Hamburg und Bristol ist eine hervorragende Ergänzung unseres bestehenden Streckennetzes nach Großbritannien.“ Für Hamburg Airport ist Bristol neben Edinburgh, London, Manchester und Birmingham bereits das fünfte Ziel in das Vereinigte Königreich. „Unsere Fluggäste haben jetzt eine direkte Verbindung in die für Geschäftsreisende und Touristen beliebte Stadt. Wir sind sicher, dass die Verbindung gut angenommen wird“, so Eggenschwiler.

„Die Entscheidung über neue Destinationen machen wir von der Nachfrage unserer Kunden abhängig. Hamburg ist ein wichtiger Standort für große Unternehmen wie Airbus oder Imperial Tobacco und eine der wohlhabendsten Städte in ganz Europa. Darüber hinaus ist die Stadt ein wichtiges touristisches Ziel für inländische und ausländische Besucher“, begründet Woodley die Entscheidung für Hamburg.

Großbritannien gehört für Hamburg Airport zu den stärksten internationalen Märkten. Bereits im vergangenen Jahr gab es zwischen der Hansestadt und den britischen Destinationen knapp 900.000 Passagiere. Mit einem Anteil von 40 Prozent nutzt vor allem ein großer Teil an Geschäftsreisenden diese Flugangebote.