Sommerliche Urlaubsziele kehren zurück in den Flugplan

Sommerliche Urlaubsziele kehren zurück in den Flugplan

Sicher reisen ab Hamburg: Fluggesellschaften planen wieder mehr Ziele ab Juni/Juli

04.06.2020 -

 

Durch die zunehmenden Lockerungen der Reisebeschränkungen rückt der Sommerurlaub 2020 in greifbare Nähe. Am Hamburg Airport kehren klassische Urlaubsziele wie Spanien, Griechenland, Türkei, Kroatien und Italien zurück in den Flugplan*. Viele Fluggesellschaften haben angekündigt, ihr Streckenangebot ab Hamburg in den Monaten Juni/Juli schrittweise wieder auszuweiten. Hamburg Airport ist darauf gut vorbereitet: Für sicheres Reisen ab Norddeutschlands größtem Flughafen sorgt ein umfangreiches Maßnahmenpaket mit klaren Abstandsregelungen sowie verstärkten Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen.

 

„Die Sommerferien rücken näher, die Menschen möchten wieder verreisen. Und wir beobachten, dass der Verkehr leicht anzieht. Bis zum Monatsende dürfte sich die Zahl der angeflogenen Ziele ab Hamburg auf mehr als 40 Destinationen erhöhen. Für die Fluggäste bietet das wieder deutlich mehr Auswahl. Es kommen fast täglich neue Verbindungen hinzu“, sagt Katja Bromm, Pressesprecherin am Hamburg Airport. „Aktuell befinden wir uns noch auf einem vergleichsweise niedrigeren Niveau mit rund einem Dutzend Zielen. Aber wir rechnen damit, dass im Laufe des Juni, spätestens im Juli, schrittweise weitere Verbindungen aufgenommen werden.“

 

Sonneninseln werden ab Ende Juni wieder angeflogen

Eurowings fliegt neben innerdeutschen Zielen schon jetzt nach Palma und Wien, in dieser Woche kommen London und Zürich hinzu. Ende Juni sollen von Eurowings wieder die ersten Sonnenziele ab Hamburg angeflogen werden: Neben Thessaloniki auf dem griechischen Festland sind Verbindungen zur spanischen Urlaubsinsel Ibiza und nach Olbia auf Sardinien geplant. Zusätzlich kündigt Eurowings an, Salzburg, das italienische Catania, Faro in Portugal sowie die kroatischen Ziele Rijeka und Split wieder aufzunehmen. Condor hat ebenfalls angekündigt, ihren Sommerflugplan ab Ende Juni wieder sukzessive ab Hamburg aufzunehmen, zu den ersten Zielen gehören unter anderem Palma de Mallorca, Lanzarote, Teneriffa, Zakynthos und Kreta. Air France startet Anfang Juni wieder nach Paris, Wizzair fliegt nach Skopje und Varna. Corendon und SunExpress möchten ab Ende Juni unter anderem zu den türkischen Ferienzielen Antalya und Izmir starten, Turkish Airlines plant dann ebenfalls wieder nach Istanbul abzuheben. Und auch Ryanair kündigt an, voraussichtlich ab Ende Juni wieder verschiedene spanische Ziele ab Hamburg anzufliegen.

 

Maßnahmenpaket für sicheres Reisen
Hamburg Airport ist gut vorbereitet auf die Wiederaufnahme des Reiseverkehrs. Mit einem umfassenden Maßnahmenpaket stellt der Hamburger Flughafen sicher, dass vom Check-in bis zum Boarding alle Prozesse unter Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzempfehlungen stattfinden. Zudem gilt in den Flughafen-Terminals eine Masken-Tragepflicht. Dem gesamten Flughafen-Team ist es wichtig, dass sich alle Passagiere am Flughafen gut und sicher fühlen. Hamburg Airport hat dafür verschiedene Maßnahmen ergriffen: Das reicht von Abstandsmarkierungen (z.B. auf Böden und Wartebänken) über Plexiglasscheiben an den Countern bis hin zu verstärkten Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen. Soweit es möglich ist, wird gänzlich auf Bustransfers verzichtet, indem vermehrt Positionen mit Fluggastbrücken eingesetzt werden. Bei nicht zu vermeidenden Busfahrten zwischen den Terminals und Flugzeugen wird die maximale Anzahl an Passagieren reduziert, um genügend Abstand zu gewährleisten. Im Einzelhandel und der Gastronomie am Flughafen gelten selbstverständlich ebenfalls Maskenpflicht und sämtliche Hygienevorschriften.

 

Internetseite bietet Checkliste und wichtige Hinweise

Damit Passagiere und Besucher schon vor der Anreise zum Flughafen gut informiert sind, beantwortet Hamburg Airport die wichtigsten Fragen auf seiner Internetseite: https://www.hamburg-airport.de/de/aktuelle_Informationen.php. Dort finden Interessierte auch eine praktische Checkliste – so ist an alles gedacht für eine gewohnt sichere Reise. Sämtliche Informationen entsprechen dem heutigen Stand, bei gesetzlichen Änderungen werden diese angepasst.

 

 

* Alle Angaben ohne Gewähr. Für exakte Fluginformationen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Airline.

Ansprechpartner für Journalisten/Medien



Stefanie Harder

Stefanie Harder

Leiterin Unternehmenskommunikation und Service


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 10

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: sharder@ham.airport.de

Katja Bromm

Katja Bromm

Leiterin Presse & Neue Medien, Pressesprecherin


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 15

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: kbromm@ham.airport.de

Janet Niemeyer

Janet Niemeyer

Pressesprecherin


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 80

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: jniemeyer@ham.airport.de

Karen Stein

Karen Stein

Assistenz Presse & Neue Medien


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: kstein@ham.airport.de

Karin Dannel

Karin Dannel

Referentin Presse & Neue Medien


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: kdannel@ham.airport.de

Antonia Weiser

Antonia Weiser

Referentin Presse & Neue Medien


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: aweiser@ham.airport.de

Aileen Scherff

Aileen Scherff

Referentin Presse & Neue Medien


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: ascherff@ham.airport.de

Florian Zastrow

Florian Zastrow

Referent Digitale Medien und Social Media


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: fzastrow@ham.airport.de

Jennifer Pott

Jennifer Pott

Digital Communication Manager


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: jpott@ham.airport.de

Alina Holly-Peters