Die gemütliche Hafenstadt auf der Halbinsel Peloponnes hat nicht nur für Kulturbegeisterte einige Schätze zu bieten, sondern verführt Besucher auch mit endlosen Sandstränden, bezaubernden Cafés, herrlichen Strandbars und einem reichen Angebot an Restaurants, Märkten und Festen. Nicht weit von Kalamata entfernt liegt außerdem ein weiteres Highlight der Messenien-Region: Costa Navarino, ein aus mehreren Luxus-Hotels bestehendes Reiseziel, das vor allem für seine einmaligen Golfplätze bekannt und beliebt ist. 


Die griechische Stadt Kalamata hat den größten Hafen und ist das Zentrum der Region Messenien auf der Halbinsel Peloponnes. Kalamata liegt ungefähr 250 Kilometer von Athen entfernt und lockt mit ihrem Mittelmeerklima und zahlreichen feinen Sandstränden nicht nur Besucher, sondern auch Einheimische an. Kalamata ist noch ein Geheimtipp unter Reisenden, dem Norddeutsche jetzt bequem folgen können, denn Condor fliegt ab Mai nun regelmäßig einmal pro Woche nonstop dorthin. 

Berühmt ist die kleine Hafenstadt für den Export von Oliven. Die Sorte „Kalamon“ verdankt der Stadt sogar ihren Namen. Auch Orangen, Zitronen, Mandeln und Feigen werden auf der Halbinsel angebaut – Besucher sollten sich diese natürlichen Köstlichkeiten auf keinen Fall entgehen lassen. 

Für weitere Gaumenschmäuse sorgen die vielen guten Restaurants und Strandcafés, die sich am zweieinhalb Kilometer langen Sand- und Kiesstrand reihen. Dieser erstreckt sich vom Hafen aus gen Osten und zieht im Sommer viele Bade- und Wassersportlieber an. Hier kann man nicht nur Surfen und Wasserski fahren, sondern sich auch für entspannte Katamaranfahrten anmelden. Wer sich lieber unter Wasser aufhält, für den gibt es Tauchlehrgänge in mehreren Tauchbasen.

Besonders kommen auch Golfer auf ihre Kosten: Denn nur eine Stunde von der Hafenstadt entfernt befindet sich das Luxus-Golf-Resort von Costa Navarino. Neben zwei 5-Sterne-Hotels, Luxus-Residenzen sowie Wellness- und Thalasso-Zentren bietet das Reiseziel zwei Designer Golfplätze. Ausgezeichnet mit dem Titel „European Golf Resort of the Year 2017” vom globalen Golftourismus-Verband IAGTO ist Costa Navarino mit seinen 18-Loch-Golfplätzen ein einmaliges Golf-Erlebnis für jeden Golfliebhaber. Angeboten wird aber auch breite Palette an Sport- und Outdoor-Aktivitäten


Willkommen an den schönsten Stränden Griechenlands


Auch um Kalamata herum gibt es atemberaubende Strände zum Entspannen, die von vielen als die schönsten Strände Griechenlands bezeichnet werden. Sie sind perfekte Zielorte für Tagesausflüge und warten mit weichem weißen Sand und klarem Wasser auf.

Der Strand Voidokilia liegt in einer fast geschlossenen Bucht und ist ein wenig hinter Dünen und Büschen versteckt. Aufgrund seiner geschützten Lage und seines warmen Wassers ist er einer der beliebtesten Strände in der Region von Messenien und wird wegen seiner Form auch oft „Ochsenbauchbucht“ genannt. 

Für Cocktailliebhaber ist der Strand von Simos zu empfehlen, an dem nicht nur Liegestühle zum Entspannen und Sonnenanbeten bereitstehen, sondern eine ganze Reihe von coolen Strandbars erfrischende Cocktailkreationen anbieten. 


Durch Geschichte spazieren


Neben Stränden und gutem Essen und Trinken hat Kalamata auch viel Kultur zu bieten. Ihre reiche Geschichte ist an jeder Ecke der Stadt sichtbar. Kalamata steht auf den Resten der antiken Stadt Pharai und Archäologieinteressierte entdecken die historischen Artefakte, die während den Ausgrabungen gefunden wurden, im Archäologischen Museum von Kalamata. 

Das Wahrzeichen der Stadt ist eine Burg, die von fränkischen Kreuzfahrern im 13. Jahrhundert erbaut wurde und bis heute über der Stadt thront. An ihrer Nordseite befindet sich eine kleine byzantinische Kirche, die Panagia Kalomata, der Namenspatronin der Stadt, geweiht wurde.

Die älteste Kirche ist die Apostelkirche und wurde im 11. Jahrhundert nach Christus gebaut. Nicht weit von ihr liegt der Eisenbahnpark, der größte Park in der Stadt und ein einzigartiges Open-Air-Museum. Er stellt außerdem einer der ersten Vergnügungsparks des Landes dar und beinhaltet Dampflokomotiven, Dieselmotoren, Personen- und Güterwagen. Vor allem Kinder lieben dieses Museum.


Reges Treiben in der Stadtmitte


Die Plaza de Espana ist der zentrale Platz von Kalamata und einer der belebtesten und beliebtesten Orte der Stadt. In seiner Nähe entdecken Besucher die schöne Kathedrale von Ipapanti, mit beiden Glockentürmen und silbernen Kuppeln. Die Kathedrale beherbergt die Ikone der Jungfrau in Ipapandi, von der Kalamata seinen heutigen Namen erhielt und die in den Ruinen der 1770 zerstörten Kirche gefunden wurde.

Die Altstadt („Palia Poli“) rund um die Kathedrale und den Ipapanti-Platz besteht aus zahlreichen neoklassizistische Gebäuden, die Boutiquen, Kunstläden und eine Vielzahl an traditionellen Cafés beherbergen. 


Hamburg – Kalamata 

 

Abflug in Hamburg

Ankunft in Kalamata

freitags

06.05

10.10

 

Abflug in Kalamata

Ankunft in Hamburg

freitags

11.10

13.25

Alle Zeitangaben sind Ortszeiten. Änderungen vorbehalten. Buchbar sind die Flüge auf der Website von Condor oder im Reisebüro.

 

Unsere Highlights



Contemporary Greek Art Gallery of Kalamata

In diesem Museum, das sich in Kalamatas Kulturcenter befindet, finden Besucher eine Sammlung von über 430 Kunstwerke bekannter griechischer Künstler des 20. Jahrhunderts. 

Kalamata Farmer’s Market

Jeden Mittwoch und Donnerstag ist dieser bei Einheimischen beliebte Markt bis 13 Uhr geöffnet und hat neben Gemüse und saisonalen Früchten auch herrlichen frischen Fisch zu bieten.  

Wandern durch die Ridomo-Schlucht

Für Adrenalin-Junkies ist diese Hiking-Tour perfekt. Sie führt durch die nicht weitentferne Ridomo-Schlucht. Belohnt werden die Wagemutigen nach der Anstrengung mit leckerem griechischen Kaffee.