Wussten Sie schon...?

Tolle Preise im Snapchat-Adventskalender von Hamburg Airport

Geschenke satt: Am 1. Dezember 2016 startet der Snapchat-Adventskalender des Hamburg Airport. Jeden Tag gibt es etwas Tolles, unter anderem von Eurowings und Brussels Airlines, zu gewinnen. Was Sie tun müssen, um teilzunehmen? Einfach „hamburgairport“ bei Snapchat adden, eine kleine Aufgabe lösen und die Daumen drücken. Wir wünschen viel Glück und Spaß mit unserem Adventskalender.

 


10 Berufe, die man als Passagier nicht sieht

Imker, Falkner oder Jäger – am Hamburg Airport gibt es zahlreiche ungewöhnliche Berufe. Beispielsweise vertreibt Falkner Herbert Bogner mit seiner Bussarddame Sally kleinere Vögel von der Start- und Landebahn und verhindert so gefährlichen Vogelschlag. Entdecken Sie in unserer Bildergalerie noch weitere spannende Berufe, die sie als Reisender nur selten zu Gesicht bekommen.


Unsere 5 Buchtipps für die Ferien

Urlaubszeit ist Lesezeit. Ob am Gate, im Flugzeug oder am Strand: Ein gutes Buch ist Entspannung pur. Vom packenden Thriller über romantische Liebesgeschichten bis hin zu Fantasy-Action – hier sind unsere Top-5-Buchtipps für die Hamburger Herbstferien. Wir wünschen Ihnen (ent-)spannende Lesestunden und einen wunderbaren Urlaub.


Wussten Sie schon, wie der Koffer vom Flugzeug auf das Gepäckband kommt?

Was passiert eigentlich mit dem Gepäck, wenn ein Flugzeug auf dem Rollfeld gelandet ist? In unserem Video geben wir einen Einblick, welche Stationen der Koffer durchläuft, bevor er schließlich auf dem Gepäckband ankommt. Und wir zeigen, warum es manchmal etwas länger dauern kann. Film ab!

 


„Spende Dein Pfand“ ist ein großer Erfolg

Vor einem Jahr startete am Hamburg Airport das Projekt „Spende Dein Pfand“ – und wurde zu einem großen Erfolg. Rund 350.000 Pfandflaschen wurden im vergangenen Jahr zugunsten des Straßenmagazins „Hinz&Kunzt“ in den Sammelbehältern vor den Sicherheitskontrollen gesammelt. Mit dem Erlös der Aktion konnte das Straßenmagazin drei Vollzeitstellen finanzieren. Dankbar sind die Projektbeteiligten vor allem für die positive Resonanz der Passagiere, die ihre Flaschen nicht achtlos in den Müll, sondern in einen der Sammelbehälter werfen.


Wussten Sie schon, dass die Flughafen-Feuerwehr jetzt ein neues Übungszentrum hat?

Bis vor Kurzem mussten sich die knapp 80 hauptberuflichen Feuerwehrleute am Hamburg Airport eine Simulationsanlage der Flughafen-Feuerwehr aus Frankfurt leihen. Damit ist jetzt Schluss: Mit zwei 40-Fuß-Containern hat Hamburg nun seine eigene Brandsimulationsanlage. In dieser können ab sofort realistische Einsätze geprobt werden.


Wussten Sie schon, dass es am Hamburg Airport vier Ladestellplätze für E-Fahrzeuge gibt?

Als stadtnaher Flughafen trägt der Hamburg Airport eine besondere Verantwortung für die Umwelt. Zur umweltverträglichen An- und Abreise nutzen täglich mehrere tausend Reisende und Passagiere die Flughafen-S-Bahn. Für umweltbewusste Individualreisende, die mit dem eigenen E-Fahrzeug An- und Abreisen möchten, bietet der Hamburg Airport seit kurzem einen weiteren Anreiz zum Umweltschutz: Parkplätze mit E-Ladesäulen.


Wussten Sie schon, dass 330.000 Quadratmeter Vorfeld erneuert werden?

Das Hauptvorfeld ist das Herzstück der Flughafeninfrastruktur. In den vergangenen fünf Jahrzehnten sind über sechs Millionen Flugzeuge mit einem Gesamtgewicht von mehr als 290 Millionen Tonnen über diese Flächen gerollt. Die Maschinen werden hier betankt und beladen, Passagiere gehen an Bord. Dazu kommen zahlreiche Arbeitsfahrzeuge. Jetzt wird das Vorfeld stückweise erneuert: Im ersten Abschnitt bis voraussichtlich Juli 2016 sind rund 59.000 Quadratmeter im südlichen Vorfeld- und Terminalbereich dran.


Wussten Sie schon, dass es in Hamburg Kunst am Gate gibt?

Kunst trifft Flughafen: Im neu gestalteten Wartebereich der Gates C09 bis C14 können ab sofort Künstler aus der Region ihre Werke ausstellen. Und die Passagiere haben die Wahl, ob sie sich die Wartezeit mit der Betrachtung von Kunst oder dem Blick aufs Vorfeld verkürzen. Zum Auftakt sind verschiedene Arbeiten der Künstlergruppe Art.i.k  des MALIMU Kulturvereins e.V. aus Norderstedt zu sehen. Auch die Aufenthaltsqualität im Wartebereich und die Wegeführung wurden verbessert, so dass Fluggäste noch schneller zu ihrem Ziel finden.