10 Berufe, die man als Passagier nicht sieht

Imker, Falkner oder Jäger – am Hamburg Airport gibt es zahlreiche ungewöhnliche Berufe. Beispielsweise vertreibt Falkner Herbert Bogner mit seiner Bussarddame Sally kleinere Vögel von der Start- und Landebahn und verhindert so gefährlichen Vogelschlag. Entdecken Sie in unserer Bildergalerie noch weitere spannende Berufe, die Sie als Reisender nur selten zu Gesicht bekommen. 

Flughafen-Imker

Flughafen-Imker

Bienen als Biodedektive: Flughafen-Imker Ingo Fehr und seine Bienenvölker sind jeden Tag im Einsatz, um die Luftqualität am Hamburg Airport zu überprüfen. In unabhängigen Laboruntersuchungen wird die Qualität von Honig und Bienenwachs untersucht, um Rückschlüsse auf die Qualität der Luft am Flughafen ziehen zu können. „Bio-Monitoring“ nennen die Experten diesen Einsatz der Bienenvölker.

Feuerwehrmänner der Flughafen-Feuerwehr

Feuerwehrmänner der Flughafen-Feuerwehr

Am Hamburg Airport sorgen 80 erfahrene Feuerwehrleute rund um die Uhr mit modernster Technik für Sicherheit. Pro Jahr absolvieren sie rund 2.200 Einsätze und sind dabei spätestens nach drei Minuten am Einsatzort.

Flughafen-Falkner

Flughafen-Falkner

Herbert Bogner vertreibt mit seiner Bussarddame Sally kleinere Vögel von der Start- und Landebahn und verhindert so gefährlichen Vogelschlag. 

Flughafen-Förster

Flughafen-Förster

Seit zwölf Jahren arbeitet Markus Musser als Jäger am Hamburg Airport. Er verhindert beispielsweise, dass Kaninchen die Start- und Landebahnen unterhöhlen und dass sich die Population der Stare in Grenzen hält. Die Flinte kommt dabei allerdings nur äußert selten zum Einsatz. Sparsam eingesetzte Pyrotechnik ist ein viel häufiger gewähltes Mittel.

Fensterputzer

Fensterputzer

Stets klare Sicht: Für eine ungetrübte Aussicht auf das geschäftige Treiben auf dem Vorfeld sorgt das professionelle Reinigungsteam des Hamburg Airport. 

Deutscher Wetterdienst

Deutscher Wetterdienst

Ob Regen, Hagel oder Sturm – dank des Deutschen Wetterdienstes ist man am Hamburg Airport auf jede Wettersituation vorbereitet.

Reinigungskräfte

Reinigungskräfte

Jeden Abend nachdem der letzte Passagier eingecheckt hat, beginnen die Aufräumarbeiten für den nächsten Tag. Zahlreiche Reinigungskräfte sorgen dafür, dass das Terminal wieder in vollem Glanz erstrahlt.

Umweltmanager

Umweltmanager

Umweltmanager sorgen mit ihrer transparenten Datenerfassung und -aufbereitung für die Grundlagen des Fluglärmschutzes in Hamburg.

Elektroniker/-innen für Betriebstechnik

Elektroniker/-innen für Betriebstechnik

Elektroniker/-innen für Betriebstechnik prüfen, warten und setzen unsere technischen Anlagen und Gebäude instand. Insbesondere die Betreuung der Energieversorgung sowie der Steuerungs-, Melde- und Beleuchtungstechnik gehören zum Aufgabengebiet. Schäden und Störungen werden ermittelt und behoben, die Funktionsfähigkeit der Betriebsanlagen überprüft und erweitert.

Bauingenieur

Bauingenieur

Bauingenieur Jochen Schröder ist am Hamburg Airport verantwortlich für die Erneuerung des Vorfeld 1. Die Rundumerneuerung der zentralen Flughafeneinrichtung stellt eine große Aufgabe dar – doch die Investition lohnt sich. Die Maßnahmen verbessern die Logistik und sorgen für eine höhere Effizienz.